0

Merkliste

Report

erstellt am 02.07.2021

Die Brautsteine bei Schmölau

29571 Schmölau

Teilweise ranken sich Sagen und Erzählungen um Naturdenkmäler, wie um die Brautsteine von Schmölau. Sie liegen an einer günstigen Stelle an der alten Handelsstraße von Lüneburg nach Salzwedel und dienten den Frachtkutschern von Alters her zur Orientierung. Alle Versuche, u.a. während der NS-Zeit, die Steine zu versetzen, scheiterten daran, dass der stehende Stein zu tief im festen Ton steckt. 

Ein heiratsfähiges Mädchen aus Schmölau sollte nach Willen ihrer Eltern nach Nievelitz verheiratet werden, da es wohl langsam Zeit für sie wurde. Damals kam es häufiger vor, dass der Vater den Mann für seine Tochter aussuchte. Man sah dabei mehr auf die Größe des Hofes und meinte die Liebe würde schon von selbst kommen. Die menschlichen Qualitäten des Bräutigams stellte man nicht in den Vordergrund. Unser junges Mädchen hatte sich eigentlich schon einen anderen Mann ausgeguckt, der sie jedoch verschmähte. 

So kam der ungeliebte Bräutigam am festgesetzten Tag mit seiner Kutsche vorgefahren, um seine Braut abzuholen. Nachdem die Koffer mit der Aussteuer aufgeladen waren, das Geschäftliche erledigt und noch gegessen und getrunken wurde, war es Zeit aufzubrechen. In diesem Moment zog ein Gewitter auf, aber man sagte sich, es wird schon gut gehen... Sie waren gerade erst vorn Hof, da begann der künftige Ehemann damit, seiner Braut Anweisungen zu erteilen: „Bei uns müssen die jungen Frauen vor dem Frühstück gemolken haben und abends wird noch jedes Licht zum Spinnen und Weben genützt, meine Mutter kocht das Mittagessen immer pünktlich zu um zwölf…“ So und ähnlich ging es noch eine ganze Weile weiter. 

Das empfand unsere Braut als Zumutung, und sie geriet darüber so in Rage; dass sie aufstand, und mit aller Kraft und durchdringend schrie: „Lieber will ich als Stein tot vom Wagen fallen, als mein Leben lang eure Magd zu sein!“ In diesem Moment stand ihnen das Gewitter direkt über dem Kopf. Ein greller Blitz zuckte und zugleich dröhnte ein gewaltiger Donnerschlag. Die Braut stürzte leblos vom Wagen und der Bräutigam, als er sah was er mit seiner Rederei angerichtet hatte, sprang hinterher. Der Kutscher konnte die von dem Unwetter in hellen Aufruhr versetzten durchgehenden Pferde nicht halten.

So kam das Gespann in wildem Galopp ohne Brautpaar in Nievelitz an. Nach intensiver Nachsuche, woran wegen des gefährlichen und berüchtigten Moores auch die Leute aus Schwemlitz und Borg beteiligt waren, fand man lediglich diese Steine. So müssen wir die Geschichte des Kutschers von dem versteinerten Brautpaar glauben, der als einziger Zeuge bei diesem Ereignis zugegen war.

In all den Jahrhunderten, gab es immer wieder Geschichten und Erinnerungen mit und um unser Brautpaar, das seine schützende Hand bei gefährlichen Situationen über die Armen hielt und manche Beziehung und einige Ereignisse zum Guten gewendet haben soll.

Dass diese Steine etwas Lebendes an sich haben, beweist die Geschichte eines Pferdeknechts, der in der Nähe pflügte. Als er sich zum Vesper setzte, mit Speck und Brot stärkte und mit seinem Taschenmesser unversehens die Steine berührte, ist noch Blut herunter getropft. Selbst wenn man sie heute an der richtigen Stelle kratzt, erscheint dort noch Blut.

Eine andere Erzählung berichtet von einer Magd, die in ihrer Jugend mit Gleichaltrigen aus Schmölau zum Faslamsball nach Timmeitz gewesen. Als diese jungen Leute nach durchfeierter Nacht gegen Morgen bei hellem Mondschein singend, scherzend und lachend nach Hause gingen, waren sie unversehens auf die Anhöhe geraten. Mit einem Mal sahen sie dort nicht die Steine, sondern stattdessen unser Brautpaar in voller Montur stehen und winken. Alles verstummte erschrocken und schweigend ging man langsam weiter. Als sie ein kleines Stück vorbei waren, drehte sich ein junger Mann aus der Gruppe um und machte unserm Brautpaar eine lange Nase. Innerhalb kurzer Zeit waren er und seine gesamte Sippe verstorben. Die Hofstelle fiel wüst und die Ländereien wurden unter den übrigen Bauern aufgeteilt. Man munkelte, dass der junge Mann der seinerzeit die Braut verschmäht hatte, just aus demselben Geschlecht stammte.

Das letzte Mal, dass das Brautpaar in Erscheinung getreten ist, war jener Morgen, als die Leute aus Braudel, Hohenweddrien und Zarenthien aufbrachen, um nach Amerika auszuwandern, so gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts. Just in dem Moment, als sie in Richtung Bremen an den Steinen vorbeikamen, waren sie mit einem Male ein Paar mehr.

Wird thematisiert in

Mehrere Sagen ranken sich um die „Brautsteine“, zwei imposante Granitblöcke, die sich seit der letzten Eiszeit nordwestlich des Dorfes Schmölau (Gemeinde Rosche) befinden. 

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

ca. 8,3 km entfernt

Restaurant

29571 Rosche, Im Winkel 1

(Kopie)

Frühstück und Imbiss im Freibad Rosche

ca. 8,6 km entfernt

Food Establishment

jetzt geöffnet (bis 19:00 Uhr)

29571 Rosche, Schulstraße 19

Freibad Rosche - Piratenbucht

Weitere Tipps in der Nähe

Wendland-Draisinentour Die StreckeDer regulär befahrbare Abschnitt unserer Strecke ist 4,5 km lang und führt von Zernien in östliche Richtung durch den Bahnhof Pudripp.Vom Standort der Draisinen in Zernien aus geht es zunächst über Felder mit weiter Aussicht leicht bergauf bis zur Braascher Brücke. Dann geht es in einen dichten Wald, der teilweise fast schon skandinavisch anmutet.Mitten im Wald dann der unbestreitbare Höhepunkt unserer Strecke: das aus drei Bögen bestehende Betonviadukt über die Bundesstraße 191 bei Pudripp. Hier können Sie gern Fotos von der Draisine aus machen -aber bitte nicht absteigen!Danach durchfahren Sie den Bahnhof Pudripp, wo noch fast alle Gleise vorhanden sind, wenn auch teilweise stark zugewuchert. Hier kann man sich noch gut vorstellen, was hier einst alles verladen wurde. Einen knappen Kilometer hinter Pudripp wird die Draisine an einem Waldwegübergang mitten im Wald für die Rückfahrt gewendet – das geht ganz einfach, und Sie können es nach der Einweisung selbst machen. Es ist übrigens der einzige Bahnübergang an der Strecke, der befahren wird. Anders als bei vielen anderen Draisinenstrecken brauchen Sie den Übergang nicht zu sichern.Ab Ostern 2022 gibt es auch die Möglichkeit, von Zernien aus 3,3 km in Richtung Westen bis zur Kreisgrenze zu fahren! Hier ist die Landschaft etwas offener, und die Fahrgäste können den Ausblick über weite Felder auf die kleinen Dörfer Timmeitz und Sellien genießen. Am Streckenende erleichtert künftig eine Drehscheibe das Wenden.Zu unseren bisher sechs Draisinen werden dann zwei neue Fahrzeuge hinzukommen. Alle unsere Fahrzeuge haben jeweils vier Plätze, werden wie ein Fahrrad mit Pedalantrieb fortbewegt und können auch gekuppelt werden.Ab eine Woche vor Ostern können Sie Ihren Fahrtenwunsch unter der Rufnummer +49-160-99543347 vorab anmelden, möglichst schon einen Tag vorher, damit wir besser planen können und Sie auch wunschgemäß eine Draisine zur Verfügung haben. Es können gern individuelle Abfahrtszeiten vereinbart werden, denn wir fahren an allen Wochenenden zwischen April und Oktober. Während der Kulturellen Landpartie fahren wir sogar an allen Wochentagen! Ausnahmsweise können auch sonst unter der Woche individuelle Abfahrtszeiten vereinbart werden, aber:Die Fahrten können (auch am Wochenende) nur statt finden, sofern ein Vereinsmitglied für die Herausgabe der Fahrzeuge zur Verfügung steht – wir machen das schließlich komplett ehrenamtlich!Neben der Nummer +49-160-99543347 ist es neu auch möglich, Ihren Fahrtwunsch per E-Mail unter info(at)wendlanddraisine.de anzumelden.Die Übergabe der Fahrzeuge erfolgt am Bahnübergang Göhrdestraße in Zernien, dort befindet sich auch ein Parkplatz. Eine Sicherheitseinweisung in die Bedienung und Handhabe der Fahrzeuge erhält jeder Fahrgast vor Ort in Zernien.

ca. 4,5 km entfernt

Fitness event

29499 Zernien, Göhrdestraße 24

Wendland-Draisinentour

Sa., 01.10.2022 und weitere

Bauckhof Naturkost, das sind eine Mühle und drei landwirtschaftliche Betriebe, einer davon mit integrierter Sozialtherapie. Vier Einheiten - eine Leidenschaft.

ca. 5,5 km entfernt

Direct marketer | Farm Shop

geschlossen

29571 Rosche, Stütensen 2

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Nette Ruheplätze in Sonne und Schatten, versteckt zwischen viel Grün und farbigen Blumeninseln, an Teichen mit Bachlauf oder Wasserspielen. Die Feuergrotte und eine Vorher-Nachher-Foto-Hütte findest Du in dieser 2400 m² großen Zuhause-ist-Urlaub-Oase: Ein Besuch ist auch mit telefonischer Anmeldung möglich.

ca. 5,7 km entfernt

Park

Öffnungszeiten

29571 Schwemlitz, Kattenberg 2

(Kopie) (Kopie)

Hofladen nach Vereinbarung geöffnet

ca. 5,9 km entfernt

Direct marketer | Farm Shop

geschlossen

29571 Rosche, Dömitzer Straße 13

(Kopie) (Kopie)

Der Bauernhof mit dem etwas anderen Ambiente. Eine grüne Oase, inmitten des landwirtschaftlichen Betriebes mit Sitzplätzen umrahmt von selbstentworfener Hofbeleuchtung, Mauerkunst sowie Eisenobjekten von S-XXL. Stöbern Sie im „Eisen-Fundus”. Kaffee, Kuchen – und Tortenbuffet.

ca. 7,0 km entfernt

Park

Öffnungszeiten

29571 Borg, Dorfstraße 3

Offener Garten „C. Schierwater"

ca. 7,7 km entfernt

Direct marketer | Farm Shop

geschlossen

29571 Rosche, Neumühle 1

(Kopie) (Kopie) (Kopie)

Lebendiges Handwerk

ca. 8,1 km entfernt

City

29571 Rosche, Lüchower Straße 15

(Kopie) (Kopie)

Ein unter einer Eiche gelegener Rast- und Picknickplatz mit zwei Bänken und einem Tisch.

ca. 8,2 km entfernt

Rest area

29571 Göddenstedt, Alte Dorfstraße

Rastplatz Göddenstedt

Auf dieser langen Rundtour ist Radfahren und Natur genießen angesagt. Unterwegs gibt es gute Gründe für kurze Absteiger, etwa, um durch den Clenzer Findlingspark zu laufen.

ca. 8,3 km entfernt

Cycling trail

Rosche

RO4 Wendland-Tour

4:00 h 469 hm 469 hm 59,8 km easy

Kirchen und Kapellen, Kraniche und Kormorane, Heide mit Hügelgräbern, Wälder und Moor, ein Kurort mit Therme – auf dieser Tour lohnen sich Radeln und Absteigen gleichermaßen.

ca. 8,3 km entfernt

Cycling trail

Rosche

RO1 Berg und Tal

3:00 h 272 hm 272 hm 46,3 km very easy

Die ideale Tour für Waldfreunde: Sie radeln durch tiefe Wälder in Wendland und Göhrde mit uralten Baumriesen. Ein Waldmuseum und ein Berg mit Ausblick setzen unterwegs Akzente.

ca. 8,3 km entfernt

Cycling trail

Rosche

RO5 Göhrdetour

4:30 h 589 hm 589 hm 67,3 km easy

Vorbei an Äckern, Bauernhöfen und Hofläden mit der „Heidekartoffel im Programm“ führt die Radtour in Moore, Wälder, zu einem Märchenbahnhof und einer mächtigen Schleuse.

ca. 8,3 km entfernt

Cycling trail

Rosche

RO2 Heidekartoffel-Tour

3:35 h 245 hm 245 hm 54,0 km easy

Die gemütlich kurze Tour über die Dörfer führt zu einer historischen Kapelle, in ein Handwerksmuseum, auf einen Berg, in ein Moor und zu Kranichen und Moorfröschen. Auf geht’s!

ca. 8,3 km entfernt

Cycling trail

Rosche

RO3 Über die Dörfer

2:60 h 169 hm 169 hm 31,7 km very easy

ca. 8,5 km entfernt

Direct marketer | Farm Shop

29571 Rosche, Bodenteicher Straße 15

(Kopie) (Kopie)

Eine ideale Strecke für alle Walker, die Wälder lieben und die Einsamkeit der Natur einem quirligen Naherholungsgebiet vorziehen. Los geht`s auf dem „Göhrdeparkplatz“ im „Staatsforst Göhrde“, dem größten zusammenhängenden Mischwaldgeb...

ca. 8,6 km entfernt

Nordic walking trail

Himbergen

Göhrdewalking (1) Senso-Weg

0:00 h 100 hm 95 hm 7,7 km moderate

Staunen, genießen und entspannen im Kraftort Wald mit Solo-Zeit und Tea-Time

ca. 8,6 km entfernt

Hiking trip

29584 Himbergen, L253 

Waldbaden

Das könnte Dir auch gefallen

Vor gut hundert Jahren lebte einst in Teendorf bei Uelzen ein Mann, der Peter Wulf hieß. Das war so‘n richtiger Eulenspiegel, von ihm werden viele lustige Geschichten bis auf den heutigen Tag erzählt. Er soll auch daran schuld sein, dass die Uelzener noch heute den Spitznamen „Uhlenköper

Report

29525 Uelzen

erstellt am 02.07.2021

Uhlenköper-Sage

In der Nähe des Ortes Bode im Kirchspiel Hanstedt befand sich vor Jahrhunderten eine Burg, wovon noch jetzt Überreste vorhanden sind. Man sieht noch in einem kleinen Wäldchen den einstigen Erdwall sowie den breiten Wassergraben, der allerdings jetzt verschlammt ist. Sonstige Spuren der Burg sucht man jedoch vergebens.

Report

29582 Bode, Bode

erstellt am 29.06.2021

Die Raubritterburg bei dem Dorfe Bode

Die Geschichte eines Schlossherrn, einem finsteren, grämlichen Mann, der die Menschen hasste, einer unglücklichen Frau seine Hilfe versagte und dafür bestraft wurde.

Report

29574 Ebstorf, Grevenriede

erstellt am 01.07.2021

Das versunkene Schloss in der Grevenriede

Den Hufabdruck auf grünem Grund zeichnet sich ganz deutlich als tiefe Kerbe ab. Den Stein, in den er sich eingeprägt hat, muss man allerdings suchen – oder schon ziemlich genau wissen, wo er, der geheimnisvolle „Elwertstein“, in der weiten und schönen Feldmark zwischen den Dörfern Lehmke und Mehre im Landkreis Uelzen, ganz in der Nähe einer alten Eiche zu finden ist.

Report

29525 Uelzen

erstellt am 01.07.2021

Der Elwertstein

In den Jastorfer Schanzen soll eine goldene Wiege vergraben liegen. Wer sie herausholen will, muss am 29. Februar geboren und ein Sonntagskind sein. Dort, wo der Schatz verborgen ist, soll eine weiße Sau mit neun schwarzen Ferkeln wühlen.

Report

29549 Bad Bevensen, Schanzenweg

erstellt am 01.07.2021

Die goldene Wiege in den Jastorfer Schanzen

Kirchen aus Feldsteinen sind typisch für Gebiete, in denen es kein anstehendes Gestein, aber reichlich Findlinge gibt. Sie zählen zu den ältesten noch erhaltenen Bauwerken in Deutschland.

Report

erstellt am 03.11.2021

Feldsteinkirchen

Ein traditionsreiches Fest, dass über drei Tage im herrlichen Ambiente des Kurparks im Herzen des Flecken  Bad Bodenteich gefeiert wird. 

Article

29389 Bad Bodenteich, Gartenstraße 28

erstellt am 03.11.2021

Seeparkfest

Eisbahn & Adventskalender, Bratwurst & Glühwein - Weihnachtszauber und mehr mitten in Uelzen!

Article

29525 Uelzen, An der St.-Marien-Kirche

erstellt am 01.12.2021

Uelzener Weihnachtszauber

Vom Schäfer zum Kartoffelbauern: Heidehöfe im WandelSo wie sich in den letzten 150 Jahren die Landwirtschaft veränderte, wandelten sich auch die Bauernhöfe. Lange Zeit gehörte z.B. zu jedem Heidehof ein Schafstall, weil Wolle die wichtigste Einnahmequelle war. Im 19. Jahrhundert versc...

Article

erstellt am 08.12.2021

Bauernhöfe

Jährliche Triathlon-Veranstaltung am Oldenstädter See in Uelzen-Oldenstadt

Article

29525 Uelzen, Haspelweg

erstellt am 03.12.2021

O-See-Triathlon Uelzen

3 Tage Live-Musik mit großen Namen

Article

29525 uelzen, Albrecht-Thaer-Straße

erstellt am 01.12.2021

Uelzen OpenR

Lauschige Sommerabende und guter Wein im historischen Uelzener Stadtkern

Article

29525 Uelzen, An der St.-Marien-Kirche

erstellt am 01.12.2021

Weinmarkt Uelzen