0

Merkliste

St. Georgs-Kirche Hanstedt I

Wriedeler Straße, 29582 Hanstedt I, Deutschland

Besonders geeignet für:

Die über 1000-jährige Kirche St. Georg in dem Heidedorf Hanstedt I zählt zu den alten Feldsteinkirchen im Bereich Norddeutschlands. Errichtet um 980 ist sowohl die Außenansicht wie auch die Innenaustattung der Kirche beeindruckend. Die Kirche ist von Ostern bis Oktober für Besucher geöffnet.

Mit dem Bau des Kirchenschiffes mit seinen romanischen Rundbogenfenstern als dem ältesten Teil um 980 zählt die St. Georgs-Kirche in Hanstedt I zu den bedeutenden alten Feldsteinkirchen im Bereich Norddeutschlands. Sowohl der Turm als auch der Chorraum sind Erweiterungen des Kirchenschiffes durch An- und Umbauten aus späteren Jahrhunderten. 

Bei der Betrachtung der Außenansicht werden diverse bauliche Entwicklingen deutlich: Älter als der (jetzige) Turm ist der im gotischen Baustil errichtete Chorraum. Dieser Anbau ist für die Zeit um 1400 bis 1500 anzunehmen. Erbaut im sogenannten "Klosterformat" aus Backsteinen schließt er das Kirchenschiff nach Osten ab. Seine Fenster zeigen die gotische Form. Im Westen bestimmte ursprünglich ein Wehrturm das Erscheinungsbild der Kirche. Diese Form des Turmes war nicht ungewöhnlich und ist in der näheren Umgebung von Hanstedt I z. B. auch in Suderburg und Betzendorf zu finden. Bauliche Widrigkeiten führten 1832 zum Abriss des alten Turmes. Im Jahr 1887 wurde der jetzige Turm errichtet.  Durch Renovierungsarbeiten in den Jahren 1993 bis 1997 erhielt die Kirche einen Zugang über die westliche Seite. Es wurde ein Durchbruch zwischen Turm und Kirchenschiff geschaffen und dabei wurden Reste des alten Wehrturmes sichtbar.

Das Innere der Kirche wird geschmückt durch die Besonderheiten des Chorraumes: Den Flügelaltar, die Kanzel und den Taufstein.

Ein besonderes Kleinod stellt der dreiflügelige Altar dar. Dieser stammt ursprünglich aus dem Kloster Ebstorf und kam um 1684 in die Kirche nach Hanstedt I. Im Mittelpunkt des Triptychon aus der Mitte des 15. Jahrhunderts (ca. 1460 - 1470) steht die Krönung der Maria durch Christus. Daneben reihen sich nach rechts der Hl.Mauritius und sechs der zwölf Apostel und nach links ein Diakon ( evtl. der Hl. Cyriakus) und weitere sechs Apostel auf.  Die Predella zeigt auf der einen Seite des Sakramentsfaches eine alte Malerei, in der zwei Engel mit dem "Schweißtuch der Veronika" das Angesicht Christi zeigen und auf der anderen Seite die Malerei eines Hl. Diakon und des Hl. Mauritius.  

Aus der Zeit des Barock datiert die Kanzel, die 1702  in der Kirche erbaut wurde. Die Wände des Kanzelkorbes tragen folgende Darstellungen: Christus mit der Weltkugel in der Mitte, recht und links daran anschließend dir vier Evangelisten Matthäus (Engel), Markus (Löwe), Lukas (Stier), Johannes (Adler) und die Apostel Petrus (Schlüssel) und Paulus (Schwert). Über dem Kanzeldach schwebt ein Engel und unter dem Kanzeldach ist das christliche Symbol der Taube ( Heiliger Geist) zu sehen. Die Inschriften in Kanzel und Kanzeldach erzählen von der Aufgabe der Predigt.

Der Taufstein gibt Zeugnis für das lebendige Gemeindeleben. In der Taufe bekennt sich die Gemeinde zum Glauben und so steht der Taufstein im Zentrum des Chorraumes. Eine besonders enge Beziehung dazu ergibt sich daraus, dass der Stein aus einem Findling gestaltet wurde, den man in einem Acker in der direkten Umgebung gefunden hat.

Die Hausgemeinde des Missionarischen Zentrums feiert hier regelmäßig Andachten, zu denen sie gern auch auswärtige Gäste begrüßt.

Die St. Georgs-Kirche ist Bestandteil des Themas "Wege der Besinnung" und steht in enger Beziehung zu zwei der drei Besinnungswege in der Urlaubsregion Ebstorf: Der Auferstehungsweg beginnt an der Kirche und führt zum Kloster Ebstorf und der InsirationsWeg, dessen erste Tafel in der Nähe des Klosters Ebstorf zu sehen ist, endet an der Kirche in Hanstedt I. 

Features

Bus parking

Bus station nearby

G

Open seasonally

Navigation starten:

Besuchen Sie uns auch auf:

https://hanstedt-eins.wir-e.de

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Blick auf den Kirchturm der St- Marien Kirche in der Hansestadt Uelzen

St.-Marien-Kirche Uelzen

Pastorenstr. 2, 29525 Uelzen, Deutschland

Die 1292 geweihte, gotische St.-Marien-Kirche mit ihrem 86 Meter hohen Turm entstand zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert.   

Church Landmark Or Historical Building

Kloster Ebstorf

Kloster Ebstorf

Kirchplatz 10, 29574 Ebstorf, Deutschland

Das Kloster Ebstorf mit den Gebäuden aus dem 14. und 15. Jahrhundert bewahrt neben besonderen Kunstschätzen auch die berühmte Ebstorfer Weltkarte. Führungen durch die Klosteranlage und an der Weltkarte finden in der Zeit von April bis Oktober statt.

Landmark Or Historical Building Monastery

Außenansicht mit Langschiff links und Glockenturm rechts

St. Jakobus-Kirche Wieren, Alte Kirche Wieren

Wiesenstraße 11, 29559 Wrestedt, Deutschland

Feldsteinkriche,  zum Teil aus dem 12. Jahrhundert

Church Landmark Or Historical Building

Die ehemalige Klosterkirche in Oldenstadt stellt in Teilen das älteste erhaltene Bauwerk des Mittelalters im Kreis Uelzen dar. Hier finden sich die beeindruckenden Reste einer kreuzförmigen, dreischiffigen Basilika aus Feldsteinen, sie weisen 11 m hohe Wände und 8 m breite Vierungsbögen...

Ehemalige Klosterkirche in Oldenstadt

Klosterstraße 6, 29525 Uelzen, Deutschland

Church Landmark Or Historical Building

Blick vom Weg auf die Feldsteinkapelle inmitten einer Wiese

Feldsteinkapelle St. Michaelis in Müssingen

Zur Kapelle 5A, 29594 Müssingen, Deutschland

Die etwas versteckt am nördlichen Ortstand liegende, aus dem 14. Jahrhundert stammende Feldsteinkapelle  St. Michaelis in Müssingen zählt zu den bedeutendsten noch erhaltenen mittelalterlichen Bauwerken in der Heide- Region Uelzen.

Church

Blick auf die Kirche mit Glockenturm im Vordergrund

St. Bartholomäus Kirche Lüder, Feldsteinkapelle Lüder

Pastorenweg 1, 29394 Lüder, Deutschland

Die St.-Bartholomäus Kirche in Lüder wurde  im Jahr 1373 errichtet und fungierte als Wallfahrtskirche

Church

St. Laurentius ist eine der ältesten Kirchen der weiteren Umgebung. Sie ist ein einschiffiger romanischer Feldsteinbau mit eingezogenem Chorrechteck und halbrunder Apsis. Derromanische Chroruam  ist etwa 950 - 1000 Jahre alt. 

St. Laurentius Kapelle Stederdorf

Bollenser Str., 29559 Wrestedt, Deutschland

St. Laurentius ist eine der ältesten Kirchen der weiteren Umgebung. Sie ist ein einschiffiger romanischer Feldsteinbau mit eingezogenem Chorrechteck und halbrunder Apsis. Derromanische Chroruam  ist etwa 950 - 1000 Jahre alt. 

Church

Historische Feldsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert mit hölzernem Glockenturm und wertvoller Innenausstattung

Dorfkirche Eimke

Twiete 1, 29578 Eimke, Deutschland

Historische Feldsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert mit hölzernem Glockenturm und wertvoller Innenausstattung

Church Landmark Or Historical Building Monument

Hausgarten des Brümmerhofes im Museumsdorf Hösseringen, Blick auf das Haupthaus von 1644

(Kopie)

Am Landtagsplatz 2, 29556 Hösseringen, Deutschland

Ländliche Kulturgeschichte im Freilichtmuseum der Lüneburger Heide hautnah erleben!

Event venue Monument Museum

Das Handwerksmuseum Suhlendorf ist ein Museum, welches die Vielfältigkeit des traditionellen Handwerks zeigt. Das Museum ist barrierefrei und sehr familienfreundlich. 

Handwerksmuseum Suhlendorf

Mühlenweg 15, 29562 Suhlendorf, Deutschland

Das Handwerksmuseum Suhlendorf ist ein Museum, welches die Vielfältigkeit des traditionellen Handwerks zeigt. Das Museum ist barrierefrei und sehr familienfreundlich. 

Museum

links im Hintergrund Webstuhl, rechts Flachsspinnräder

Burgmuseum Bad Bodenteich

Burgstraße 8, 29389 Bad Bodenteich, Deutschland

Das Burgmuseum stellt eine umfangreiche Sammlung von Fotos, Dokumentationen und Gegenständen zur Geschichte der Burg, des Fleckens Bodenteich und des Amtes aus.

Museum

Die Ebstorfer Weltkarte ist eine der größten bekannten mittelalterlichen Weltdarstellungen, deren originalgetreue Kopie im Kloster Ebstorf  im Rahmen einer Führung zu besichtigen ist.

Die Ebstorfer Weltkarte

Kirchplatz 10, 29574 Ebstorf, Deutschland

Die Ebstorfer Weltkarte ist eine der größten bekannten mittelalterlichen Weltdarstellungen, deren originalgetreue Kopie im Kloster Ebstorf  im Rahmen einer Führung zu besichtigen ist.

Grenzfoto mit Podcast-Titel und Herausgeber Info

Museum Deutsche Einheit Bad Bodenteich

Burgstraße 8, Obergeschoss Brauhaus, 29389 Bad Bodenteich, Deutschland

Informations- und Dokumentationszentrum der innerdeutschen Teilung und des ehemaligen Bundegrenzschutzstandortes Bad Bodenteich 

Museum

Dreikönigskirche Bad Bevensen

Dreikönigskirche Bad Bevensen

Kirchplatz, 29549 Bad Bevensen, Deutschland

Die evanagelische Kirche steht auf dem Kirchplatz von Bad Bevensen, dem  Zentrum der Innenstadt.

Church

Klosterkirche im Kloster Medingen

Klosterkirche St. Mauritius Medingen

Klosterweg 1, 29549 Bad Bevensen, Deutschland

Evangelische Kirche im Kloster Medingen

Church Monastery

Seitenansicht Glockenturm und Rundfenster

St. Petri Kirche Bad Bodenteich

Hauptstraße 13, 29389 Bad Bodenteich, Deutschland

Klassizistische Saalkirche aus dem 18. Jahrhundert

Church

Eingangstor des Castells mit den 2 Türmen links und rechts

Robin Hood Castell

29389 Bad Bodenteich, Deutschland

Das Robin Hood Castell ist eine nur für betreute Programme geöffneter Nachbau einer mittelalterlichen Ringburg mit eine Spielfläche. 

Playground

Außenansicht Haus des Gastes, eingeschossiger Klinkerbau aus den 1970-er Jahren

Tourist-Information Suderburger Land: Haus des Gastes

Räber Weg 4, 29556 Hösseringen, Deutschland

Tourist-Information Hösseringen

E-Bike charging station Tourist Information Center

HUndertwasser Bahnhof Uelzen mit Blick vom Kreisel aus im Sommer unter blauem Himmel

Hundertwasser-Bahnhof Uelzen

Friedensreich-Hundertwasser-Platz 1, 29525 Uelzen, Deutschland

Nach Plänen von Friedensreich Hundertwasser wurde der alte Fernbahnhof Uelzen im Rahmen der EXPO 2000 zum Kultur- und Umweltbahnhof umgestaltet.

Landmark Or Historical Building Train station

Frau kniet vor einem Beet im Kräutergarten

Burg Bodenteich

Burgstraße 8, 29389 Bad Bodenteich, Deutschland

Historischer Mittelpunkt Bad Bodenteichs im idyllischen Ortszentrum mit Museen, Touristinfo, Veranstaltungen, Aktivitäten. Ausgangspunkt für Wandern, Radwandern und Walken.  

Event venue Landmark Or Historical Building

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen