0

Merkliste

Ihre Suche ergab 8 Treffer

12. Internationale Ausstellung GLASPLASTIK UND GARTEN vom 27.08. – 18.09.2022 in Munster!Die Internationale Ausstellung GLASPLASTIK UND GARTEN findet vom 27.08. – 18.09.2022 bereits zum 12.Mal in Munster, Lüneburger Heide statt.Rund 100 großformatige Glaskunstwerke werden im Garten der Galerie und auf den Wiesen am Ollershof und vor der St.Urbani Kirche ausgestellt. Zusätzlich werden in der Stadtbücherei und in der St.Urbani Kirche eine Vielzahl von kleinen Glasskulpturen zu sehen sein. Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt präsentieren für drei Wochen ihre Glaskunst mit vielseitigen Techniken und unterschiedlichsten Formen.

Exhibition event

Sa., 27.08.2022 und weitere

12. Internationale Ausstellung GLASPLASTIK UND GARTEN

29633 Munster, Lüneburger Straße 9

12. Internationale Ausstellung GLASPLASTIK UND GARTEN vom 27.08. – 18.09.2022 in Munster!Die Internationale Ausstellung GLASPLASTIK UND GARTEN findet vom 27.08. – 18.09.2022 bereits zum 12.Mal in Munster, Lüneburger Heide statt.Rund 100 großformatige Glaskunstwerke werden im Garten der Galerie und auf den Wiesen am Ollershof und vor der St.Urbani Kirche ausgestellt. Zusätzlich werden in der Stadtbücherei und in der St.Urbani Kirche eine Vielzahl von kleinen Glasskulpturen zu sehen sein. Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt präsentieren für drei Wochen ihre Glaskunst mit vielseitigen Techniken und unterschiedlichsten Formen.

Ein 177 Jahre altes Hallenbauernhaus in der Griese-Gegend mit Saal und Bühne, Stall und Remise gibt kreativen Freiraum in vielerlei Hinsicht. Zu Kunst Offen im August:

Exhibition event

die kramserei

Ein 177 Jahre altes Hallenbauernhaus in der Griese-Gegend mit Saal und Bühne, Stall und Remise gibt kreativen Freiraum in vielerlei Hinsicht. Zu Kunst Offen im August: "Über den Wolken" Fesselballons und jedes Wochenende samstags zur Trödeltenne und sonntags zum Hofcafé.21. und 22. August 2021 11-17 UhrÜber den Wolken wird die Freiheit wohl grenzenlos sein ... Wir zeigen Fesselballons aus verschiedenen Materialien: Ton, Papier, Stoff, Wachs. Sie hängen, wohin das Auge blickt, und erfreuen die Seele. Mit der fröhlichen Leichtigkeit eines Ballons vergessen wir Kummer und Sorgen, widmen uns unseren Mitlebewesen – ob Mensch oder Tier – und genießen auch im Alltag das Leben. Lasst uns in die Höhe schweben und den Blickpunkt wechseln! Keramik-/Papier-/Stoffobjekte mit Antriebslichtern auf dem gesamten kramserei-Gelände, innen und außen, Fotos.Ton-Werkstatt, Dichterstübchen, Theater, Ausstellungen, Hofladen mit Café und bistroStall, Hörspiele live, filmClub, Markttage ... Raum für Seminare und Workshops.Weitere Öffnungszeiten:Trödeltenne samstags 11-17 Uhr Hofcafé sonntags 13:30 -17 Uhr 

GENLAB ist eine Medieninstallation der besonderen Art: ein begehbares Laboratorium, in dem mathematisch generierte Pflanzenwelten seltsame Eigenleben führen. Eine faszinierende Formen- und Artenvielfalt, jederzeit bereit, rätselhafte bis erschreckende Mutationen zu erzeugen. Gute Pflanzen – böse Pflanzen. So umstritten wie das Thema, so widersprüchlich die virtuelle Pflanzenwelt. Schaurig-schönes Installations-Highlight!

Exhibition event

GEN-LAB Medieninstallation

GENLAB ist eine Medieninstallation der besonderen Art: ein begehbares Laboratorium, in dem mathematisch generierte Pflanzenwelten seltsame Eigenleben führen. Eine faszinierende Formen- und Artenvielfalt, jederzeit bereit, rätselhafte bis erschreckende Mutationen zu erzeugen. Gute Pflanzen – böse Pflanzen. So umstritten wie das Thema, so widersprüchlich die virtuelle Pflanzenwelt. Schaurig-schönes Installations-Highlight!

Jorge Machold - PrägedruckeDer WWK möchte die Erinnenrung an bedeutende Künstler, die über Jahrzehnte mit dem Wendland verbunden waren, lebendig halten. Jorge Machold hat seit den 70-er Jahren an Zeichnungen, Aquarellen, Drucktechniken, Materialbildern und (Groß-)Plastiken gearbeitet Dabei ist es der (Holzschnitt-)Prägedruck, der sich nahezu über die gesamte Zeit seines künstlerischen Schaffens wie ein Leitfdaden hindurchzeiht. Der Prägedruck erziehlt durch die Kraftanwendung auf den Druckstock eine Dreidimensionalität, die es dem Betrachter ermöglicht, sich mit seinen vielfältigen Assoziationen in das Bild zu vertiefen.

Exhibition event

Kunstausstellung - Jorge Machold - Prägedrucke

Jorge Machold - PrägedruckeDer WWK möchte die Erinnenrung an bedeutende Künstler, die über Jahrzehnte mit dem Wendland verbunden waren, lebendig halten. Jorge Machold hat seit den 70-er Jahren an Zeichnungen, Aquarellen, Drucktechniken, Materialbildern und (Groß-)Plastiken gearbeitet Dabei ist es der (Holzschnitt-)Prägedruck, der sich nahezu über die gesamte Zeit seines künstlerischen Schaffens wie ein Leitfdaden hindurchzeiht. Der Prägedruck erziehlt durch die Kraftanwendung auf den Druckstock eine Dreidimensionalität, die es dem Betrachter ermöglicht, sich mit seinen vielfältigen Assoziationen in das Bild zu vertiefen. "Macholds künstlerische Zielstellung, die Zweidimensionalität der Grafik zu überwinden und dem Papier eine dritte Dimension zu verleihen, erfordert auch einen Transformationsprozess der technischen Mittel. (...) Mit selbstgebauten Prägedruckpressen, später durch den Einsatz von Hydraulik, gelingt es ihm, Drucktiefen von vier Millimeter und mehr zu erzielen. Kein Abzug gleich dem anderen." Dr. Bärbel MannDies ist eine Ausstellung in der KUNSTkammer  

Sommer-Malworkshop mit Künstlerin Elena Steinke120,00 (zzgl. 20,00 Material)Samstag, 31.7.2021 von 11.00 bis 17.00 UhrSonntag, 1.8.2021 von 11.00 bis 16.00 UhrDie Technik der Primamalerei steht im Mittelpunkt des Malworkshops. Mit ihr wird das Motiv fertig gestellt, bevor das Bild getrocknet ist. Aufgrund des sofortigen Bildaufbaus wurde die Primamalerei zur führenden Technik der Ölmalerei im 19. Jahrhundert. Bis heute wird die „Alla-Prima-Malerei“, nicht nur mit Öl, sondern universell auch mit anderen Farben, wie Acryl, Aquarell oder Gouache angewendet. Das Ziel dieses Workshops ist das Motto: „Ein Tag – ein Bild“! Die Künstlerin Elena Steinke wird die Teilnehmer*innen in ihren kreativen Versuchen unterstützen.Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Workshop auf 8 Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung ist unter bildung@ol-lg.de oder telefonisch unter 04131 759950 möglich.

Exhibition event

Malworkshop - Die Praxis der Primamalerei mit Ölfarben

Sommer-Malworkshop mit Künstlerin Elena Steinke120,00 (zzgl. 20,00 Material)Samstag, 31.7.2021 von 11.00 bis 17.00 UhrSonntag, 1.8.2021 von 11.00 bis 16.00 UhrDie Technik der Primamalerei steht im Mittelpunkt des Malworkshops. Mit ihr wird das Motiv fertig gestellt, bevor das Bild getrocknet ist. Aufgrund des sofortigen Bildaufbaus wurde die Primamalerei zur führenden Technik der Ölmalerei im 19. Jahrhundert. Bis heute wird die „Alla-Prima-Malerei“, nicht nur mit Öl, sondern universell auch mit anderen Farben, wie Acryl, Aquarell oder Gouache angewendet. Das Ziel dieses Workshops ist das Motto: „Ein Tag – ein Bild“! Die Künstlerin Elena Steinke wird die Teilnehmer*innen in ihren kreativen Versuchen unterstützen.Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Workshop auf 8 Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung ist unter bildung@ol-lg.de oder telefonisch unter 04131 759950 möglich.

Auf der Burg Bodenteich erfahren Sie auf der

Exhibition event

Mittelalter & mehr in Bad Bodenteich

29389 Bad Bodenteich, Burgstraße 8

Auf der Burg Bodenteich erfahren Sie auf der "Mittelalterlichen Baustelle", wie mühsam dazumal Burgen gebaut wurden. Wussten Sie, dass bis 1914 in Bodenteich ein süffiges Dunkelbier - der Knorrbock - gebraut wurde? Neben der wieder aufgebauten Brauerei - einem einzigartigen Veranstaltungsstand...

Im Mittelpunkt der kleinen Ausstellung steht die Archäologie um Bad Bevensen, die eng mit den wichtigen Forschungen von Prof. Gustav Schwantes zur vorrömischen Eisenzeit in Norddeutschland verbunden ist.Mit Ausgrabungen um die Jahrhundertwende auf Gräberfeldern bei den Heidedörfern Jastorf, Ripdorf, Seedorf und anderen wurden von ihm die bis heute gültigen archäologischen Grundlagendaten für diese Epoche in Norddeutschland geschaffen.Die wichtigste technische Neuerung in der vorrömischen Eisenzeit Norddeutschlands (ca. 700 v.Chr. bis Christi Geburt) war das Eisen, das in der Lüneburger Heide aus dem anstehenden Raseneisenerz gewonnen wurde.Einen Blick in die modernere archäologische Forschung gewährt die Dokumentation zu den Ausgrabungen des Buckelgräberfeldes am Galgenberg in Bad Bevensen, das vor über 1500 Jahren dort angelegt wurde.

Exhibition event

Zeitspuren um Bad Bevensen

Im Mittelpunkt der kleinen Ausstellung steht die Archäologie um Bad Bevensen, die eng mit den wichtigen Forschungen von Prof. Gustav Schwantes zur vorrömischen Eisenzeit in Norddeutschland verbunden ist.Mit Ausgrabungen um die Jahrhundertwende auf Gräberfeldern bei den Heidedörfern Jastorf, Ripdorf, Seedorf und anderen wurden von ihm die bis heute gültigen archäologischen Grundlagendaten für diese Epoche in Norddeutschland geschaffen.Die wichtigste technische Neuerung in der vorrömischen Eisenzeit Norddeutschlands (ca. 700 v.Chr. bis Christi Geburt) war das Eisen, das in der Lüneburger Heide aus dem anstehenden Raseneisenerz gewonnen wurde.Einen Blick in die modernere archäologische Forschung gewährt die Dokumentation zu den Ausgrabungen des Buckelgräberfeldes am Galgenberg in Bad Bevensen, das vor über 1500 Jahren dort angelegt wurde.

Zurück ins LichtSchwarzweiss-Portraits von Jochen QuastEröffnung: Freitag, den 09.07.2021 um 19 Uhr im Langhaus gegenüber der BBK-Galerie

Exhibition event

Zurück ins Licht

Zurück ins LichtSchwarzweiss-Portraits von Jochen QuastEröffnung: Freitag, den 09.07.2021 um 19 Uhr im Langhaus gegenüber der BBK-Galerie