0

Merkliste

BE6 Klöster und mehr

2:45 h 300 hm 300 hm 39,4 km moderate

Bad Bevensen, Deutschland

>
Die 39 km lange Rundtour führt zu den Heideklöstern in Ebstorf und Medingen. Machen Sie unterwegs Pause in der Heide und genießen Sie weite Ausblicke über Wiesen und Felder.

Die 39 km lange Rundtour von und nach Bad Bevensen führt zu den Heideklöstern in Ebstorf und Medingen. Die landschaftlich reizvolle Strecke bietet an vielen Stellen weite Sicht über Wiesen und Felder. Mit der Klein Bünstorfer Heide und der Addenstorfer Heide liegen zwei typische Heideflächen auf dem Weg.

Kaum aus Bad Bevensen raus erreichen Sie die Klein Bünstorfer Heide, die zu den schönsten Heideflächen rund um Uelzen gehört. Mit 59 unter Wald und Heide erhaltenen Gräbern ist dieses Hügelgräberfeld eines der größten der Lüneburger Heide.

Zu einer frühen Pause mit Einkehr lädt die Obstscheune in Tätendorf-Eppensen mit leckeren regionalen Produkten ein.

Nächste Station: Barum. In der Mitte des Ortes steht die St.-Georg-Kirche aus dem 11./12. Jahrhundert. Der freistehende Glockenturm stammt aus dem 17. Jahrhundert. Ostern bis Erntedank täglich von 9-18 Uhr geöffnet. Barum ist zudem Heimat des Biolandhofs Ellenberg mit Hofladen – bekannt für alte Kartoffelsorten wie Blaue Anneliese, Heiderot oder Blauer Schwede.

Über Vinstedt gelangen Sie nach Ebstorf. Hier bräuchte man einen ganzen Tag, um alles Sehenswerte anzuschauen. Ein sagenhafter Ort, in dem Karpfen im Mühlteich nach Brot springen und wo einst ein Schloss versank. Tipp: das historische Apothekenmuseum und das Kloster Ebstorf mit der originalgetreuen Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert sowie sakralen Kunstschätzen. Infos und Führungen, Tel. 05822-23 04.

Über hübsche Heidedörfer, darunter Oldendorf II mit seinem Wiesencafé, führt die Tour zur Addenstorfer Heide. Die ist zwar klein, aber etwas ganz Besonderes: Hier befindet sich ein Hügelgräberfeld aus der Bronzezeit (ca. 1500 v. Chr.) mit 45 Grabhügeln.

Kurz vor Ende der Tour wartet in Medingen noch ein Highlight: das Kloster Medingen. Nach einem Großbrand 1781 wurde es im frühklassizistischen Stil wieder aufgebaut und mutet heute an wie ein Schloss. Zu seinen wichtigsten Schätzen gehören der Äbtissinnen-Krummstab von 1494, die goldene Reliquienstatue des Hl. Mauritius (15. Jh.), ein Gobelin (16. Jh.), altes Silber und Porzellan sowie mittelalterliche Truhen und Schränke. Infos und Führungen: Tel. 05821-96 78 38.

Auch der Zielort Bad Bevensen bietet Sehenswertes wie Kirchen und Museen. Oder man entspannt nach der Radtour im Kurpark, in der Jod-Sole-Therme oder bei einem Bummel durch die Innenstadt.

Streckenhinweis: Radwege und verkehrsarme, asphaltierte Straßen, einige Abschnitte mit Feld- und Waldwegen. Einige Abschnitte mit 3-4 % Steigung/Gefälle.

  • Aufstieg: 300 hm

  • Abstieg: 300 hm

  • Länge der Tour: 39,4 km

  • Höchster Punkt: 93 m

  • Differenz: 68 hm

  • Niedrigster Punkt: 25 m

Difficulty

moderate

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Culture biking trails

Circular route

Culture

Rest point

Open

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen