0

Merkliste

SU2 Schleusentour

1:56 h 115 hm 115 hm 29,1 km very easy

Suderburg, Deutschland

>
Eine 30-km-Tour mit Wasser-Akzenten: Heidebäche, eine historische Wassermühle, eine Schiffsschleuse am Kanal, ein Wasserlehrpfad und ein Naturschutzgebiet mit viel Wasser.

In Suderburg – traditioneller Heideort und moderner Hochschulstandort – startet die rund 30 km lange Rundtour. Sie führt hinaus in nordöstliche Richtung, zunächst nach Holxen.  

Von dem alten Heidedorf radelst du zunächst nach Holxen. Sehenswert ist hier die historischeMühle mit ihrem mächtigen Wasserrad. Die Mühle von 1321 war einst Korn-, Grütz- und Bakemühle. Das Wasserrad wird gelegentlich zu Mahlvorführungen in Betrieb genommen.

Entspannt vom Rauschen des Mühlenbachs geht’s weiter nach Holdenstedt am südlichen Uelzener Stadtrand. Hier steht in einem öffentlich zugänglichen Park, durch den die Hardau fließt, das kleine Schloss Holdenstedt. An dieser Stelle befand sich schon im 13. Jahrhundert eine Burganlage. Heute steht hier das barocke Herrenhaus mit schlicht-schöner Fassade.

Die Tour führt weiter nach Borne, vorbei an Wiesen und Äckern bis nach Niendorf II, wo Bornbach und Stederau zusammenfließen. Nächste Station ist Stederdorf, wo sich ein Blick auf die Kirche St. Laurentius lohnt – ein romanischer Feldsteinbau, dessen Chorraum vermutlich über 1.000 Jahre alt ist.

Von Stederdorf ist es nicht weit bis zum Elbe-Seitenkanal. Der verbindet Elbe und Mittellandkanal und ist ein wichtiger Wasserhandelsweg. Zwischen Stederdorf und Esterholz erhebt sich am Kanal die imposante Schleusengruppe Uelzen I und II, eines der größten Schleusenbauwerke Deutschlands. Hier lohnt sich eine Pause: um den Schiffen zuzusehen, den Lehrpfad „Wasser macht’s möglich“ am Kanal zu erkunden oder in der Schleusengaststätte etwas zu essen.

Wieder zurück auf der Hauptroute gelangst du nach Wrestedt und fährst weiter Richtung Westen. Wenn du den Bornbach überquerst, befindest du dich mitten im Naturschutzgebiet Bornbachtal. Das Naturschutzgebiet schützt den Bornbach mit Tal und Niederung sowie den Schöneblecksenbach und das „Alte Gehege“ mit Bachläufen und Stillgewässern, Feuchtwälder, Sümpfe, ehemalige Fischteiche und kleine Laubmischwälder.

Hinter dem Bornbach bringt dich die Strecke über einen Südschlenker zurück zum Ausgangsort Suderburg. Nur wenige Schritte links von der Radstrecke steht die St.-Remigius-Kirche mit ihrem über 1.000-jährigen Wehrturm aus Feldsteinen. St. Remigius ist eine Radwege-Kirche, im Sommer tagsüber geöffnet, mit Zugang zu Trinkwasser und WC, mit Rastplätzen sowie Informationen rund ums Radeln und Übernachten.

  • Aufstieg: 115 hm

  • Abstieg: 115 hm

  • Länge der Tour: 29,1 km

  • Höchster Punkt: 79 m

  • Differenz: 38 hm

  • Niedrigster Punkt: 41 m

Difficulty

very easy

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

Family biking trails

Culinaric pleasure biking trails

Culture biking trails

Circular route

Culture

Rest point

Open

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen