0

Merkliste

EB2 Zeit-für-mich-Tour

3:27 h 356 hm 356 hm 52,0 km difficult

Ebstorf, Deutschland

>
52 an Natur und Sehenswürdigkeiten reiche Kilometer von Ebstorf über Medingen und zurück. Unterwegs erlebst Du Heide, Klöster, Hügelgräber, Kirchen und Kunst am Wasser.

Deine Rundtour beginnt im Klosterflecken Ebstorf und führt Dich durch kleine Heidedörfer nach Rockenmühle. Die dortige Korn- und Ölmühle wurde einer Sage nach im 18. Jh. auf Geheiß des Amtmanns zerstört, weil die Pächter sich nicht ausreichend um sie kümmerten. Später wurde sie wieder aufgebaut und ist heute in Familienbesitz.

Kurz hinter Rockenmühle lohnt ein Abstecher in die Addenstorfer Heide: Hier ist ein Hügelgräberfeld aus der Bronzezeit (ca. 1500 v. Chr.) mit 45 Grabhügeln erhalten.

Über Jelmstorf radelst Du weiter nach Medingen. Ob Jelmstorfer Wolf oder böser Amtmann – in beiden Orten öffnen Sagen den Blick in die schaurige Vergangenheit. In Medingen unbedingt anschauen: das Heide-Kloster. Es birgt wertvolle Schätze wie den Äbtissinnen-Krummstab von 1494, die goldene Reliquienstatue des Hl. Mauritius (15. Jh.), altes Silber und Porzellan. Führungen: Tel. 0 58 21 / 96 78 38.

Es geht weiter in nördlicher Richtung nach Wichmannsburg, idyllisch gelegen im Tal der Ilmenau. Im Ortskern steht die über 1000-jährige Kirche mit schönem Feldsteinmauerwerk und Rundbogenfenstern an der Nordwand.

Von Wichmannsburg gelangt man direkt nach Bienenbüttel. Am Kanuanleger beginnt der rund 4 km lange Skulpturenpfad, der sich mit der Ilmenau bis nach Grünhagen schlängelt. Hier schmiegen sich 11 Skulpturen aus Holz, Metall und Stein in die Natur.

Nächste Station: Hanstedt I mit der historischen Wassermühle, einst Öl- und Kornmühle von 1368. Ihre Mühlentechnik ist vollständig erhalten und kann nach Anmeldung besichtigt werden (H. Müller, Tel. 0 58 22 / 39 15). In Hanstedt unbedingt an der kleinen Feldsteinkirche stoppen: Die stammt von 980 und ist im Sommer für Besucher geöffnet. Drinnen gibt es einen goldverzierten Flügelaltar, reich bebilderte Fenster und die aufwändig geschnitzte Kanzel zu sehen. Tipp: In Hanstedt I beginnen bzw. enden der Auferstehungsweg mit Gemälden und Bibeltexten sowie der Inspirationsweg mit Bildern, meditativen Texten und Bibelzitaten. Beide Wege sind zum Wandern und Radfahren geeignet.

Die letzte Etappe führt zurück nach Ebstorf. Im Ortszentrum warten das Apothekenmuseum von 1822 (auf Anfrage, Tel. 0 58 22 / 39 41) und das mittelalterliche Kloster mit seinen Kunstschätzen und der originalgetreuen Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jh. Tel. 0 58 22 / 23 04.

  • Aufstieg: 356 hm

  • Abstieg: 356 hm

  • Länge der Tour: 52,0 km

  • Höchster Punkt: 115 m

  • Differenz: 101 hm

  • Niedrigster Punkt: 14 m

Difficulty

difficult

Stamina

moderate

Panoramic view

moderate

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features trail

E-Biking trails

Culinaric pleasure biking trails

Circular route

Culinaric

Rest point

Open

Navigation starten:

Tourinfo PDF
GPX Track

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
}

LG Waldtour

Lüneburg, Deutschland

8:00 h 709 hm 709 hm 120,5 km very easy

Cycling trail

Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen