0

Merkliste

Das besondere Licht Afrikas

29451 Dannenberg (Elbe), Am Ostbahnhhof 1

Gesprochene Sprachen:

Das besondere Licht Afrikas

mit Dr. Ebba Käse

Kenias unerschlossener Norden und altbekannte Nationalparks im Süden: Die Reise führt vom Turkana-See in die Maasai Mara.

Frau Dr. Käses Diavortrag nimmt uns 2022 mit ins sonnige Kenia. Die Bilder sind von einer Reise im September 2021 und zeigen zum einen die Tierwelt in verschiedenen Nationalparks und bieten zum anderen einen Einblick in die Kultur der Völker am Turkana-See.

Die Wiege der Menschheit, wie die Region auch genannt wird, ist eine erdgeschichtlich interessante Region, die touristisch kaum erschlossen ist. Hier entdeckte Leaky einst die Überreste des Homo habilis. Auch heute kann man dort an den steigenden Wasserspiegeln der Seen ablesen, wie die Erdkruste in Bewegung ist.

Dieser Vortrag brinft das besondere Licht Afrikas in unsere graue Vorweihnachtszeit!

Eigenschaften

Features

Μ

Free of charge

Kontakt

Bahnhof Dannenberg Ost

Operator

29451 Dannenberg (Elbe), Am Ostbahnhhof 1

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Weitere Tipps in der Nähe

NDR - Der Norden liest

ca. 0,0 km entfernt

NDR - Der Norden liest

29451 Dannenberg (Elbe), Am Ostbahnhhof 1

NDR - Der Norden liest

Das könnte Dir auch gefallen

Vortrag von David Feest mit dem Titel

Estlands „rote Nacht“. Informationen und Gerüchte in den Tagebüchern (1947-1952) von Jaan Roos

21335 Lüneburg, Lindenstraße 31

Vortrag von David Feest mit dem Titel "Estlands „rote Nacht“. Informationen und Gerüchte in den Tagebüchern (1947-1952) von Jaan Roos". Der estnische Intellektuelle Jaan Roos (1888-1965) war nach dem Ende des 2. Weltkriegs jahrelang auf der Flucht vor der sowjetischen Geheimpolizei. In einem Tagebuch hielt er fest, was er an seinen ständig wechselnden Aufenthaltsorten erlebte, las, sah und hörte: offizielle Propaganda, eigene Beobachtungen, lokale Informationen und mitunter abstruse Gerüchte. Der Vortrag geht der Frage nach, welche Auskunft uns diese Angaben über das Leben und Leiden in Estland während des Stalinismus geben können. David Feest ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Nordost-Institut in Lüneburg. Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe, die das Nordost-Institut vom 1. November 2022 bis zum 12. Januar 2023 unter dem Titel „Alles Propaganda? Kommunikation, Medien und Macht in Geschichte und Gegenwart im östlichen Europa“ in Lüneburg veranstaltet. Ein Livestream ist unter https://youtu.be/Z8fVp03Ew_4 aufrufbar. Über eine Anmeldung zu den Veranstaltungen telefonisch unter 04131-400590 oder per Mail an sekretariat@ikgn.de würden wir uns freuen. Weitere Informationen finden sich unter https://www.ikgn.de/veranstaltungen/alles-propaganda.html. Informationen zu weiteren Veranstaltungen des Nordost-Instituts (IKGN e.V.) erhalten Sie unter: www.ikgn.de. Das Nordost-Institut - Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa (IKGN) e.V. wird institutionell von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Di., 13.12.2022

Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen   Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen  Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel Eröffnung Opening: Sonntag, 20. November 2022 – 15.00 Uhr in der Stadtgalerie Kunstlerhaus LauenburgAusstellung Exhibition:  20. November 2022 - 26. Februar 2023Begrußung Welcoming Speech: Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Kunstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung 26. Februar 2023 – 15.00 Uhr Finissage mit Künstler*innengespräch Einführung: Nina Venus, Künstlerin und KuratorinÖffnungszeiten Opening hours: Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr Thursday – Sunday 2 - 5 pm. Geschlossen Closed: 15.12.2022 - 20.01.2023Zur Ausstellung erscheint eine Broschure.Auch im zweiten Teil dieser Ausstellungskooperation ist die Beobachtung Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeiten. Indem wir uns selbst beobachten, lernen wir uns gegenseitig zu beobachten. Wir fangen an von der Außenwelt zu lernen. Wir erfassen Geräusche, die verschiedenen Erscheinungsformen der Welt, unsere eigenen Obsessionen, das, was die Menschen in sich selbst sehen, und das, was wir erschaffen. Wir bewegen uns davon weg, uns allein auszudrücken und fangen an, miteinander zu kommunizieren, durch verschiedene Medien, in einer unabhängigen und universellen künstlerischen Sprache.Mittels experimenteller Versuchsanordnungen und/oder performativen Handlungen erforschen die teilnehmenden Künstler*innen zeitliche, technologische oder soziale Prozesse und Transformationen, hinterfragen Wahrheiten, Arbeits- und Handlungsmethoden und das Verhältnis von Mensch, Gesellschaft, Natur und Technologie. Die Ausstellungskooperation von Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg und Gallery Cubeplus, Kiel vereint ehemalige Stipendiat*innen des Künstlerhauses Lauenburg, aktuelle und vergangene Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule und Künstler*innen der Gallery Cubeplus.   

Newcomer Teil 2 Behind a rainbow Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen

21481 Lauenburg/Elbe, Elbstraße 54

Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen   Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen  Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel Eröffnung Opening: Sonntag, 20. November 2022 – 15.00 Uhr in der Stadtgalerie Kunstlerhaus LauenburgAusstellung Exhibition:  20. November 2022 - 26. Februar 2023Begrußung Welcoming Speech: Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Kunstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung 26. Februar 2023 – 15.00 Uhr Finissage mit Künstler*innengespräch Einführung: Nina Venus, Künstlerin und KuratorinÖffnungszeiten Opening hours: Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr Thursday – Sunday 2 - 5 pm. Geschlossen Closed: 15.12.2022 - 20.01.2023Zur Ausstellung erscheint eine Broschure.Auch im zweiten Teil dieser Ausstellungskooperation ist die Beobachtung Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeiten. Indem wir uns selbst beobachten, lernen wir uns gegenseitig zu beobachten. Wir fangen an von der Außenwelt zu lernen. Wir erfassen Geräusche, die verschiedenen Erscheinungsformen der Welt, unsere eigenen Obsessionen, das, was die Menschen in sich selbst sehen, und das, was wir erschaffen. Wir bewegen uns davon weg, uns allein auszudrücken und fangen an, miteinander zu kommunizieren, durch verschiedene Medien, in einer unabhängigen und universellen künstlerischen Sprache.Mittels experimenteller Versuchsanordnungen und/oder performativen Handlungen erforschen die teilnehmenden Künstler*innen zeitliche, technologische oder soziale Prozesse und Transformationen, hinterfragen Wahrheiten, Arbeits- und Handlungsmethoden und das Verhältnis von Mensch, Gesellschaft, Natur und Technologie. Die Ausstellungskooperation von Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg und Gallery Cubeplus, Kiel vereint ehemalige Stipendiat*innen des Künstlerhauses Lauenburg, aktuelle und vergangene Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule und Künstler*innen der Gallery Cubeplus.   

Sa., 10.12.2022 und weitere

Die Frage, wie politisches Wissen geschaffen und vermittelt wird, ist hochaktuell. Der Krieg Russlands gegen die Ukraine macht das aufs Neue deutlich. In Zeitung, Radio, Fernsehen, den digitalen Medien aber ebenso durch Flüsterpropaganda entstehen Kommunikationsräume, in denen bestimmte Vorstellungen von Wirklichkeit für gültig erklärt werden.  Die Vortragsreihe analysiert mit acht Vorträgen (Nov. 2022- Jan. 2023) historische und aktuelle Strategien der Propaganda. Der Fokus ist auf Deutschland, Polen, Estland, die Ukraine und Russland gerichtet. Die Vorträge finden im Lesesaal des Nordost-Instituts (IKGN e. V.) in Lüneburg und als Livestream statt.  Beginn jeweils 18:00 Uhr. Di. 15.11.2022:

Vortragsreihe "Alles Propaganda? Kommunikation, Medien und Macht in Geschichte und Gegenwart

21335 Lüneburg, Lindenstraße 31

Die Frage, wie politisches Wissen geschaffen und vermittelt wird, ist hochaktuell. Der Krieg Russlands gegen die Ukraine macht das aufs Neue deutlich. In Zeitung, Radio, Fernsehen, den digitalen Medien aber ebenso durch Flüsterpropaganda entstehen Kommunikationsräume, in denen bestimmte Vorstellungen von Wirklichkeit für gültig erklärt werden. Die Vortragsreihe analysiert mit acht Vorträgen (Nov. 2022- Jan. 2023) historische und aktuelle Strategien der Propaganda. Der Fokus ist auf Deutschland, Polen, Estland, die Ukraine und Russland gerichtet. Die Vorträge finden im Lesesaal des Nordost-Instituts (IKGN e. V.) in Lüneburg und als Livestream statt. Beginn jeweils 18:00 Uhr. Di. 15.11.2022: "Orcs, Zombies und Faschisten. Literarische Figuren des Ukraine-Krieges." | Referent: Oleksandr Zabirko (Institut für Slavistik, Universität Regensburg) [Livestream: https://youtu.be/e1lCIdti48o] Fr. 25.11.2022: „Du bist weit weg und der Fernseher ist neben mir“. Warum so viele Menschen in Russland der Staatspropaganda glauben | Referentin: Anna Litvinenko (Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Politik- und Sozialwissenschaften, Freie Universität Berlin) Di. 29.11.2022: Die Geschichte im Videoclip. Visuelle Strategien der aktuellen polnischen Geschichtspolitik | Referentin: Katja Bernhardt (Nordost-Institut) Di. 13.12.2022: Estlands „rote Nacht“. Informationen und Gerüchte in den Tagebüchern (1947-1952) von Jaan Roos | Referent: David Feest (Nordost-Instiut) Di. 20.12.2022: Antisemitismus in Aktion. Mediale Stilisierung von Jüdinnen und Juden zu Feinden der polnischen Unabhängigkeit | Referentin: Agnieszka Pufelska (Nordost-Institut) Do. 12.01.2023: Die Irrfahrt des Zaren. Wissen und Macht in der russischen Revolution | Referent: Jörg Baberowski Weitere Livestream-Angaben auf www.ikgn.de. Über eine Anmeldung zu den Veranstaltungen telefonisch unter 04131-400590 oder per Mail an sekretariat@ikgn.de würden wir uns freuen.

Di., 13.12.2022 und weitere

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Norden vor traumhafter KulisseLauenburger Weihnachtsmarkt am Schloss Bald ist es wieder soweit, der Weihnachtsmarkt 2022 am Lauenburger Schloss öffnet seine Pforten. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Norden in traumhafter Kulisse direkt auf dem beleuchteten Lauenburger Schlossplatz startet am 3. Adventswochenende. Die Besucher können klassische Weihnachtsmarkt-Leckereien mit fantastischem Ausblick auf die Elbe genießen. Vorweihnachtliche Stimmung kommt auf bei diesem gemütlichen Markt, wenn Kinderaugen leuchten und Glühweinbecher duften.        Los geht es am Freitag, 09. Dezember, um 14.00 Uhr am Schloss, die offizielle Eröffnung in der Maria-Magdalenen-Kirche in der Lauenburger Altstadt beginnt um 16.00 Uhr. Anschließend wird das Weihnachtslicht vom Altar der Kirche zur Krippe auf dem Weihnachtsmarkt getragen. Auch in diesem Jahr bieten zahlreiche Kunsthandwerker und Gastronomen ihre Waren an. Der Weihnachtsmann, seine Engel und lebende Märchenfiguren rund um Rapunzel und Frau Holle gehören wie in den letzten Jahren zum Programm.        Dazu wird es wieder ein großes Bühnenprogramm mit Aktionen, Lesungen und viel Musik geben. Auch der „Lebendige Adventskalender“ findet in diesem Jahr auf der Bühne statt! Für die Kinder wird es ein Märchenzelt am Schloss geben. Ein weiteres Highlight wird wieder der Lichterwald „Winterträume“ im Park am Stadtentwicklungsamt sein. Ein übergroßer beleuchteter Mond zeigt den Besuchern den Weg zum illuminierten Lichterwald-Eingang.      Programm:        Lauenburger Weihnachtsmarkt-Programm 09.12.16.00 Uhr: Weihnachtsmarkt-Eröffnung in der Maria-Magdalenen-Kirche mit dem Shantychor „Die Kielschweine“, dem Kinderchor der ev. Kita „Elbnest“, Bürgervorsteher Wilhelm Bischoff und Pastor Ulrich Billet18.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender mit Pastor Ulrich Billet19.00 Uhr: Rock’n’Roll-Christmas mit „MIKEL ONETWO“ Lauenburger Weihnachtsmarkt-Programm 10.12.14.30 Uhr: Plattdeutsche Wiehnacht mit Rüdiger Ulrich16.00 Uhr: Der Weihnachtsmann liest im Märchenzelt16.30 Uhr: Weihnachtsliedersingen mit Pastor Ulrich Billet und Katja Gerkensmeyer-Billet17.30 Uhr: Frau Holle lässt es vom Schlossturm schneien18.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender mit Pastor Ulrich Billet19.00 Uhr: Glühwein-Party mit der Coverband „MAMALOO“ Lauenburger Weihnachtsmarkt-Programm 11.12.14.00 Uhr: Weihnachtliches mit den Musiküssen16.00 Uhr: Der Weihnachtsmann liest im Märchenzelt16.30 Uhr: Singer-Songwriter BEN BOLES17.30 Uhr: Frau Holle lässt es vom Schlossturm schneien18.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender mit Pastor Billet und dem Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde                                          Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt am 09.12. ab 14.00 Uhr, sowie am 10. und 11.12., samstags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 19 Uhr, es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Der Lauenburger Weihnachtsmarkt am Schloss – immer eine Reise wert!  

Lauenburger Weihnachtsmarkt am Schloss

21481 Lauenburg/Elbe, Amtsplatz 6

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Norden vor traumhafter KulisseLauenburger Weihnachtsmarkt am Schloss Bald ist es wieder soweit, der Weihnachtsmarkt 2022 am Lauenburger Schloss öffnet seine Pforten. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Norden in traumhafter Kulisse direkt auf dem beleuchteten Lauenburger Schlossplatz startet am 3. Adventswochenende. Die Besucher können klassische Weihnachtsmarkt-Leckereien mit fantastischem Ausblick auf die Elbe genießen. Vorweihnachtliche Stimmung kommt auf bei diesem gemütlichen Markt, wenn Kinderaugen leuchten und Glühweinbecher duften.        Los geht es am Freitag, 09. Dezember, um 14.00 Uhr am Schloss, die offizielle Eröffnung in der Maria-Magdalenen-Kirche in der Lauenburger Altstadt beginnt um 16.00 Uhr. Anschließend wird das Weihnachtslicht vom Altar der Kirche zur Krippe auf dem Weihnachtsmarkt getragen. Auch in diesem Jahr bieten zahlreiche Kunsthandwerker und Gastronomen ihre Waren an. Der Weihnachtsmann, seine Engel und lebende Märchenfiguren rund um Rapunzel und Frau Holle gehören wie in den letzten Jahren zum Programm.        Dazu wird es wieder ein großes Bühnenprogramm mit Aktionen, Lesungen und viel Musik geben. Auch der „Lebendige Adventskalender“ findet in diesem Jahr auf der Bühne statt! Für die Kinder wird es ein Märchenzelt am Schloss geben. Ein weiteres Highlight wird wieder der Lichterwald „Winterträume“ im Park am Stadtentwicklungsamt sein. Ein übergroßer beleuchteter Mond zeigt den Besuchern den Weg zum illuminierten Lichterwald-Eingang.      Programm:        Lauenburger Weihnachtsmarkt-Programm 09.12.16.00 Uhr: Weihnachtsmarkt-Eröffnung in der Maria-Magdalenen-Kirche mit dem Shantychor „Die Kielschweine“, dem Kinderchor der ev. Kita „Elbnest“, Bürgervorsteher Wilhelm Bischoff und Pastor Ulrich Billet18.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender mit Pastor Ulrich Billet19.00 Uhr: Rock’n’Roll-Christmas mit „MIKEL ONETWO“ Lauenburger Weihnachtsmarkt-Programm 10.12.14.30 Uhr: Plattdeutsche Wiehnacht mit Rüdiger Ulrich16.00 Uhr: Der Weihnachtsmann liest im Märchenzelt16.30 Uhr: Weihnachtsliedersingen mit Pastor Ulrich Billet und Katja Gerkensmeyer-Billet17.30 Uhr: Frau Holle lässt es vom Schlossturm schneien18.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender mit Pastor Ulrich Billet19.00 Uhr: Glühwein-Party mit der Coverband „MAMALOO“ Lauenburger Weihnachtsmarkt-Programm 11.12.14.00 Uhr: Weihnachtliches mit den Musiküssen16.00 Uhr: Der Weihnachtsmann liest im Märchenzelt16.30 Uhr: Singer-Songwriter BEN BOLES17.30 Uhr: Frau Holle lässt es vom Schlossturm schneien18.00 Uhr: Lebendiger Adventskalender mit Pastor Billet und dem Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde                                          Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt am 09.12. ab 14.00 Uhr, sowie am 10. und 11.12., samstags von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 19 Uhr, es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Der Lauenburger Weihnachtsmarkt am Schloss – immer eine Reise wert!  

Sa., 10.12.2022 und weitere

Event

Die WaldKräuterey am Lopausee in Amelinghausen bietet erstmalig einen wunderschönen Rahmen fur einen Adventszauber. Dieser Adventszauber ist kein gewöhnlicher Markt, sondern eine Inszenierung fur die Seele, mit Mystik, Kultur und Musik. Illuminiert von kleinen Adventslichtern und geschutzt von Bäumenwarten liebevoll gestaltete Stände mit handgefertigtem Kunsthandwerk und regionalen Winterspezialitäten auf die vorweihnachtlichen Besucher. Fur Adventsstimmung sorgen musikalische Beiträge, die zum Mitmachen einladen. Bei Einbruch der Dunkelheit verleihen viele Laternen und Lichter der WaldKräuterey eine stimmungsvolle Atmosphäre. Zauberhafte Welten öffnen sich und locken Waldwesen aus ihrem Versteck, die unsere Besucher verzaubern und in ihren Bann ziehen. Geraschel von Zweigen, umher huschende Gestalten -es wird geflustert, bestaunt und verstohlen gelacht. Jeder Besucher darf seinen persönlichen Wunsch an den weihnachtlichen Wunschbaum hängen. In der Märchenhutte können „Groß und Klein“ den Erzählungen und Geschichten lauschen und staunen. Jenseits von „Tempo, Trubel und Trara“ durfen die Besucher die kulinarischen Verlockungen der Vorweihnachtszeit aufspuren: knuspriges Grillfleisch, Pfannen-Champignons, mildwurzige Wildbratwurst, wärmende Suppchen sind nur einige regionale Spezialitäten, die zum Schlemmen einladen. Neben klassischem Gluhwein können sich die Gäste beim leckeren Wildblumen Punsch und Eichel Kakao von innen wärmen und bei prasselnden Feuerschalen den Adventszauber in der WaldKräuterey bei einem netten Schnack genießen.Der Adventszauber in der WaldKräuterey findet am 18.12.2022 von 11-18 Uhr statt. Anschrift: Auf d.kalten Hude 4, 21385 Amelinghausen

Mystik & Magie: Adventszauber in der WaldKräuterey

21385 Amelinghausen, Auf der kalten Hude 4

Die WaldKräuterey am Lopausee in Amelinghausen bietet erstmalig einen wunderschönen Rahmen fur einen Adventszauber. Dieser Adventszauber ist kein gewöhnlicher Markt, sondern eine Inszenierung fur die Seele, mit Mystik, Kultur und Musik. Illuminiert von kleinen Adventslichtern und geschutzt von Bäumenwarten liebevoll gestaltete Stände mit handgefertigtem Kunsthandwerk und regionalen Winterspezialitäten auf die vorweihnachtlichen Besucher. Fur Adventsstimmung sorgen musikalische Beiträge, die zum Mitmachen einladen. Bei Einbruch der Dunkelheit verleihen viele Laternen und Lichter der WaldKräuterey eine stimmungsvolle Atmosphäre. Zauberhafte Welten öffnen sich und locken Waldwesen aus ihrem Versteck, die unsere Besucher verzaubern und in ihren Bann ziehen. Geraschel von Zweigen, umher huschende Gestalten -es wird geflustert, bestaunt und verstohlen gelacht. Jeder Besucher darf seinen persönlichen Wunsch an den weihnachtlichen Wunschbaum hängen. In der Märchenhutte können „Groß und Klein“ den Erzählungen und Geschichten lauschen und staunen. Jenseits von „Tempo, Trubel und Trara“ durfen die Besucher die kulinarischen Verlockungen der Vorweihnachtszeit aufspuren: knuspriges Grillfleisch, Pfannen-Champignons, mildwurzige Wildbratwurst, wärmende Suppchen sind nur einige regionale Spezialitäten, die zum Schlemmen einladen. Neben klassischem Gluhwein können sich die Gäste beim leckeren Wildblumen Punsch und Eichel Kakao von innen wärmen und bei prasselnden Feuerschalen den Adventszauber in der WaldKräuterey bei einem netten Schnack genießen.Der Adventszauber in der WaldKräuterey findet am 18.12.2022 von 11-18 Uhr statt. Anschrift: Auf d.kalten Hude 4, 21385 Amelinghausen

So., 18.12.2022

Event

Auf dem Platz vor der Dreikönigskirche in Bad Bevensen gibt es dieses Jahr im Dezember zum ersten Mal einen gemütlichen Siebenstern-Weihnachtsmarkt. Die Besucher können sich vom 09. bis zum 18. Dezember auf einen wärmenden Glühwein und Punsch freuen. An den Wochenenden sind zusätzlich zu den gastronomischen Buden auch Kunsthandwerker auf dem Weihnachtsmarkt.Das Besondere in diesem Jahr ist der über 4 Meter große Siebensternleuchter, der sich zentral auf dem Weihnachtsmarkt befindet. Damit das traditionelle Bevenser Weihnachtssymbol wetterfest ist, wurde es aus Metall gefertigt. Der gedrechselte Siebenstern ist in fast jedem Haushalt in Bad Bevensen zu finden, schmückt im Advent Fenster und Auslagen und gehört zum Heilbad in der Heide wie die Therme und die Kirche. Zusammen mit verschiedenen Ständen und Weihnachtsbeleuchtung zaubert er eine besondere Weihnachtsatmosphäre auf den Kirchplatz.Der Markt stimmt die Besucher mit regionalen Produkten, Kunsthandwerk und Geschenkartikeln auf das Weihnachtsfest ein. Gegen die winterliche Kälte gibt es warme Speisen und heiße Getränke. Weihnachtliche Live-Musik umrahmt den Weihnachtsmarkt.In diesem festlichen Flair treffen sich die Bad Bevenser gern mit Freunden oder guten Bekannten auf ein heißes Getränk zum Start in den Feierabend. Und die Besucher aus Nah und Fern schätzen die heimelige Stimmung des kleinen Marktes.Offiziell eröffnet wird der besondere Weihnachtsmarkt am 09. Dezember um 17:30 Uhr. Nach den Eröffnungsansprachen wird der Spielmannszug der Bevenser Gilde aufspielen. Der Weihnachtsmarkt öffnet täglich ab 16.00 Uhr (am Samstag ab 11:00 Uhr und am Sonntag ab 13:00 Uhr) und geht bis in die Abendstunden. Der Eintritt ist frei.Weiterer Höhepunkt ist der 18. Dezember, an dem die Geschäfte in der Innenstadt zum Shoppen einladen. Denn dann wird Bad Bevensen wieder zur Sonntags-Einkaufsstadt und ein Bummel über den Weihnachtsmarkt lässt sich perfekt mit einem Shopping-Erlebnis verbinden. Die weihnachtlich geschmückten Straßen zwischen den roten Backsteinhäusern verwandeln sich in eine gemütliche Flanier- und Einkaufsmeile. Die Geschäfte der Innenstadt sind zwischen 13.00 und 17.00 Uhr geöffnet.

Siebenstern-Weihnachtsmarkt

29549 Bad Bevensen, Lüneburger Straße 2

Auf dem Platz vor der Dreikönigskirche in Bad Bevensen gibt es dieses Jahr im Dezember zum ersten Mal einen gemütlichen Siebenstern-Weihnachtsmarkt. Die Besucher können sich vom 09. bis zum 18. Dezember auf einen wärmenden Glühwein und Punsch freuen. An den Wochenenden sind zusätzlich zu den gastronomischen Buden auch Kunsthandwerker auf dem Weihnachtsmarkt.Das Besondere in diesem Jahr ist der über 4 Meter große Siebensternleuchter, der sich zentral auf dem Weihnachtsmarkt befindet. Damit das traditionelle Bevenser Weihnachtssymbol wetterfest ist, wurde es aus Metall gefertigt. Der gedrechselte Siebenstern ist in fast jedem Haushalt in Bad Bevensen zu finden, schmückt im Advent Fenster und Auslagen und gehört zum Heilbad in der Heide wie die Therme und die Kirche. Zusammen mit verschiedenen Ständen und Weihnachtsbeleuchtung zaubert er eine besondere Weihnachtsatmosphäre auf den Kirchplatz.Der Markt stimmt die Besucher mit regionalen Produkten, Kunsthandwerk und Geschenkartikeln auf das Weihnachtsfest ein. Gegen die winterliche Kälte gibt es warme Speisen und heiße Getränke. Weihnachtliche Live-Musik umrahmt den Weihnachtsmarkt.In diesem festlichen Flair treffen sich die Bad Bevenser gern mit Freunden oder guten Bekannten auf ein heißes Getränk zum Start in den Feierabend. Und die Besucher aus Nah und Fern schätzen die heimelige Stimmung des kleinen Marktes.Offiziell eröffnet wird der besondere Weihnachtsmarkt am 09. Dezember um 17:30 Uhr. Nach den Eröffnungsansprachen wird der Spielmannszug der Bevenser Gilde aufspielen. Der Weihnachtsmarkt öffnet täglich ab 16.00 Uhr (am Samstag ab 11:00 Uhr und am Sonntag ab 13:00 Uhr) und geht bis in die Abendstunden. Der Eintritt ist frei.Weiterer Höhepunkt ist der 18. Dezember, an dem die Geschäfte in der Innenstadt zum Shoppen einladen. Denn dann wird Bad Bevensen wieder zur Sonntags-Einkaufsstadt und ein Bummel über den Weihnachtsmarkt lässt sich perfekt mit einem Shopping-Erlebnis verbinden. Die weihnachtlich geschmückten Straßen zwischen den roten Backsteinhäusern verwandeln sich in eine gemütliche Flanier- und Einkaufsmeile. Die Geschäfte der Innenstadt sind zwischen 13.00 und 17.00 Uhr geöffnet.

Fr., 09.12.2022 und weitere

Event

Klein und fein, der Weihnachtsmarkt auf Burg Bodenteich, Samstag, 02. Dezember ab 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr (WeihNachtsBasar)Sonntag,  03. Dezember ab 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr (FamilienWeihnachtsMarkt)Das zweite Adventswochenende im Dezember ist für alle, die eine besonders stimmungsvolle Vorweihnachtszeit erleben wollen, bestimmt schon rot im Kalender markiert. Dann ist es wieder soweit: Auf Burg  Bad Bodenteich öffnet der Weihnachtsmarkt seine Pforten.Das Burggelände wird im gemütlichen Glanz erstrahlen und eine festliche Atmosphäre vermitteln. Der Markt  beginnt mit einem „WeihNachtsBasar“ am Samstag, d. 02. Dezember  von 17.00 bis 21.00 Uhr im Rittersaal und dem Brauhaus. Gegen 18.00 Uhr werden  adventliche Trompetenklänge aus dem obersten Fenster des Brauhauses für die Besucher erklingen.Der Basar wird dann  am Sonntag, d. 03. Dezember  im Rahmen des „FamilienWeihnachtsMarktes“ von 12.00 bis 18.00 Uhr fortgesetzt. Eine interessante Auswahl an ausgefallenen und besonderen Geschenkideen erwartet die Besucher auch in diesem Jahr.An beiden Tagen ist selbstverständlich für das leibliche Wohl bestens gesorgt.  Neben frisch Gegrilltem der Landschlachterei Brink wird es in diesem Jahr auch wieder frisch geräucherte Forellenvariationen geben und der verlockende Duft von  gebrannten Mandeln und frischen Waffeln wird in der Luft liegen.   

Weihnachtsmarkt auf Burg Bodenteich, 02.-03.12.2023

29389 Bad Bodenteich, Burgstraße 8

Klein und fein, der Weihnachtsmarkt auf Burg Bodenteich, Samstag, 02. Dezember ab 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr (WeihNachtsBasar)Sonntag,  03. Dezember ab 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr (FamilienWeihnachtsMarkt)Das zweite Adventswochenende im Dezember ist für alle, die eine besonders stimmungsvolle Vorweihnachtszeit erleben wollen, bestimmt schon rot im Kalender markiert. Dann ist es wieder soweit: Auf Burg  Bad Bodenteich öffnet der Weihnachtsmarkt seine Pforten.Das Burggelände wird im gemütlichen Glanz erstrahlen und eine festliche Atmosphäre vermitteln. Der Markt  beginnt mit einem „WeihNachtsBasar“ am Samstag, d. 02. Dezember  von 17.00 bis 21.00 Uhr im Rittersaal und dem Brauhaus. Gegen 18.00 Uhr werden  adventliche Trompetenklänge aus dem obersten Fenster des Brauhauses für die Besucher erklingen.Der Basar wird dann  am Sonntag, d. 03. Dezember  im Rahmen des „FamilienWeihnachtsMarktes“ von 12.00 bis 18.00 Uhr fortgesetzt. Eine interessante Auswahl an ausgefallenen und besonderen Geschenkideen erwartet die Besucher auch in diesem Jahr.An beiden Tagen ist selbstverständlich für das leibliche Wohl bestens gesorgt.  Neben frisch Gegrilltem der Landschlachterei Brink wird es in diesem Jahr auch wieder frisch geräucherte Forellenvariationen geben und der verlockende Duft von  gebrannten Mandeln und frischen Waffeln wird in der Luft liegen.   

Sa., 02.12.2023 und weitere

Event