Eimke/Ellerndorf: Ellerndorfer Wacholderheide

Eine Wanderung, die ganzjährig ihren Reiz hat. Wer mit den Augen des Heidedichters Hermann Löns durch die Ellerndorfer Wacholderheide geht, ist schnell gefangen von ihrer Schönheit. Helle Birken und dunkelgrüne Wacholder setzen auffällige Akzente im Heidekraut, das Summen der Bienen erfüllt die Luft.

Auf den zweiten Blick eröffnen sich interessante Einblicke in eine teils seltene Flora und Fauna. Es gibt geführte Mondscheinwanderungen durch die Ellerndorfer Heide – ein ganz besonderes Erlebnis!

 

Länge: ca. 9,5 km

Dauer: ca. 2 Stunden

Für Familien geeignet: Ja*

Für Schulklassen geeignet: Ja*

Markierter Weg: ja

Führungen: ab 10 Pers. möglich

Ausgangspunkt: Eimke, Dorfstraße 8 oder Parkplatz an der Ellerndorfer Wacholderheide

Information: Tourist-Information Suderburger Land in Hösseringen, Räberweg 4, 29556 Hösseringen, Tel.: 05826-1616, www.suderburgerland.de

 

Der besondere Tipp:

Schafherde

Im August und September ist der Schäfer mit seiner Heidschnuckenherde regelmäßig anzutreffen. Nähere Informationen erhalten Sie bei den örtlichen Tourist-Informationen.

 

Materialien zur Tour:
Laden Sie hier die Karte und den gpx-track zur Tour "Ellerndorfer Wacholderheide“ herunter:

Ellerndorfer Wacholderheide, Karte (1,02 mb)     PDF-download

Ellerndorfer Wacholderheide, gpx-track (8,56 kb)     GPX-download