Handwerksmuseum Suhlendorf


Handwerksmuseum Suhlendorf - ein erlebnisreicher Begegnungsort im Osten der Lüneburger Heide

In den zehn Gebäuden des Freilichtmuseums sind über 20 Werk- und Arbeitsstätten verschiedenster Handwerksberufe präsentiert: Schuhmacher, Uhrmacher, Imker, Radiotechniker, Töpfer, Schmied, Friseur, Perückenmacher, Bäcker, Müller, Stellmacher, Sattler, Polsterer, Raumausstatter, Steinmetz, Setzer, Drucker, Maler, Tischler, Klempner, Dachdecker, Zimmerei/Mühlenbau, Terrazzoherstellung, Lehmbau, Tierarztpraxis, Web- und Spinnstube.

Das Besondere: das Museum ist vollständig barrierefrei. Alle Besucher, ob jung oder alt, Eltern mit Kinderwagen, Menschen mit Einschränkungen können jedes Haus, und das sind immerhin über 15 Eingänge, ohne Stufe begehen und so am Museumsgeschehen teilhaben.

Die Ausstellungen dokumentieren beeindruckend den Wandel des Handwerks in den vergangenen hundert Jahren. Die Sonderausstellungen, „Radiolegenden“, „Bügeleisen“, „Mokkatassen“ und „Kastenschlösser“ sind ausgesprochene Besucherlieblinge. Im “Zunftraum“ sind Innungsladen, Meisterbriefe sowie Dokumente ausgestellt. Der „Heimatkreis Wollstein“ thematisiert die Flucht 1945 und den heutigen Kulturaustausch. 

Auf dem attraktiven Freigelände führt ein Pfad durch den Bienenzaun bis zum kuriosen Kinderspielplatz. Besondere Aufmerksamkeit gebührt der über 200 Jahre alten, aber rüstigen Bockwindmühle „Auguste“, dem Wahrzeichen des Handwerksmuseums. Bei vielen Veranstaltungen und Backtagen wird lebendiges Handwerk vermittelt und kann sinnlich erlebt werden.

Seit 2008 wird das Handwerksmuseum Suhlendorf beispielhaft und ehrenamtlich betrieben.

Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie <hier>
 

Kontakt:

Museumsverein Suhlendorf e. V.

Mühlenweg 15, 29562 Suhlendorf

Tel.: 49 (0)5820 370,

E-Mail: info@handwerksmuseum-suhlendorf.de

www.handwerksmuseum-suhlendorf.de