Hanstedt

Etwa vier Kilometer vom Klosterflecken Ebstorf entfernt liegt die über 1.200 Jahre alte Gemeinde Hanstedt I. Hanstedt I ist mit seinen kleinen Heideorten Allenbostel, Bode, Brauel und Velgen eine überwiegend land- und forstwirtschaftlich geprägte Gemeinde, eingebettet in Wiesen und Felder.

Erholungssuchenden, Naturliebhabern und Radfahrern bieten wir ideale Voraussetzungen für einen unbeschwerten Urlaub in der Natur. Große Waldflächen wie z.B. der Süsing im Norden, der Marschbruch im Süden und der Bobenwald im Westen laden mit ihren gut gepflegten und ausgeschilderten Wegen zu gemütlichen Spaziergängen sowie ausgiebigen Waderungen und Radtouren ein. Pferdefreunde können sich auf unseren Reiterhöfen in Allenbostel und Oetzfelde ganz und gar den Pferden widmen und erlebnisreiche Ausritte zu unseren zahlreichen Sehenswürdigkeiten unternehmen.

 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps:

 

- St.-Georgs-Kirche 980 n. Ch.

- Wassermühle Hanstedt I mit Mühlentechnik aus dem Jahre 1368

- Deerberg in Velgen

 

- Auferstehungsweg zwischen Hanstedt I und Kloster Ebstorf

 

Gehen Sie auf Entdeckungsreisen und erkundschaften Sie Zeitspuren der Vergangenheit wie den alten Ringwall der sagenumwobenen Burg Bode und unsere archäologischen Wegspuren auf dem ehemaligen Hopfenweg bei Eitzen II.
 

Kontakt

Gemeinde Hanstedt
Infos über Urlaubsregion Ebstorf
Winkelplatz 4a
29574 Ebstorf

Tel.: +49 (0) 5822 / 29 96
Fax: +49 (0) 5822 / 94 65 75


http://www.ebstorf-tourismus.de