Jelmstorf

Zur Gemeinde Jelmstorf gehören auch die Orte Addenstorf mit Rockenmühle und Bruchtorf.

Bei Addenstorf liegt im Landschaftsschutzgebiet eine große Zahl von Hügelgräbern. In diesem Landschaftsschutzgebiet besitzt das Land Niedersachsen ca. 7 ha.

Bruchtorf wird westlich durch die Nord–Süd–Trasse der Bahn und östlich durch das schöne Ilmenautal begrenzt. Das am Waldrand und dicht am Ufer der Ilmenau liegende Jugendheim in Bruchorf wird von vielen Gruppen gern genutzt.

Die Bundesstraße 4 führt durch Jelmstorf und führt fast gleich weit nach Lüneburg und Uelzen. Der über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Dorfschullehrer, Dichter und Heimatforscher Karl Meyer lebte und wirkte hier bis Mitte des letzten Jahrhunderts in Jelmstorf.

In der Gemeinde Jelmstorf gibt es zwei große Wochenendhausgebiete, in denen viele Bewohner aus den Großstädten Erholung suchen und zunehmend auch Ihren Lebensabend verbringen.

 

Das Jelmstorfer Wappen:

Dreiberg: bronzezeitliches Hügelgräberfeld in der Addenstorfer Heide beim Gemeindeort Addenstorf

Frachtfuhrwerk: Gemeindeort Jelmstorf an der Bundesstraße 4 und ihren historischen Vorläufern; Speichenrad im Wappen der Samtgemeinde Bevensen

3 Warenballen: die drei Gemeindeorte Jelmstorf, Bruchtorf, Addenstorf

Wellenschildfuß: Gemeindeort Bruchtorf an der Ilmenau

Kontakt

Gemeinde Jelmstorf

Bürgermeister Karl-Heinz Heukamp
OT Rockenmühle
Rockenmühle 1
29585 Jelmstorf

Sprechstunde:
Mo   18.00  h – 19.00  h und nach Vereinbarung

 

Tel.: 05823 – 336
Fax: 05823 – 95 39 313
Mail: buergermeister@gemeinde-jelmstorf.de