0

Merkliste

Podiumsdiskussion: Ukrainekrieg – aktuelle Situation und wie geht es weiter?

29525 Uelzen, Herzogenplatz 2

Gesprochene Sprachen:

Der Krieg in der Ukraine, verändert unser Leben.
Die Teilnehmer der Podiumsdiskussion berichten aus ihren Bereichen, zur aktuellen Lage, welche Unterstützungen und Hilfen es gibt und worauf wir uns eventuell noch einstellen müssen. Welche Probleme haben andere EU-Mitglieder und wie gehen sie damit um oder versuchen Probleme abzufedern? Hören Sie sich die Vorträge an und stellen Sie an die Teilnehmer Fragen oder teilen Sie Vorschläge zu weiteren Möglichkeiten zur Diskussion.

Die Teilnehmer sind:
- Lena Düpont (EU Abgeordnete)
- Jörg Hillmer (Landtagsabgeordneter Niedersachsen)
- Inra Silicka (1. stellv. Bürgermeisterin des Novads Ludza/ Lettland)
- Eleonora Obrumne (Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums im Novads Ludza/ Lettland)
- Lars Köhler (Jobcenter Uelzen)
- Michael Müller (Samtgemeindebürgermeister Aue)

Die Podiumsdiskussion wird durch den Bad Bodenteicher Bürgermeister, Jörg Formella, moderiert.
Kostenloser Einlass, da diese Podiumsdiskussion Teil der Bürgerbegegnung der europäischen Städtepartnerschaft zwischen den Samtgemeinden Aue und Ludza/ Lettland ist. Gefördert von der EU, dem Komitee für internationale Partnerschaften der Stadt und des Landkreises Uelzen, den Samtgemeinden Aue und Ludza/ Lettland, der Stadt Uelzen, Freundeskreis Ludza e.V.!
Alle Beiträge und Fragen, werden von deutsch auf lettisch bzw. von lettisch auf deutsch übersetzt.

Eigenschaften

Features

Μ

Free of charge

Kontakt

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Essen in der Nähe

Täglich wechselnder MittagstischBei uns erwartet sie jeden Tag ein abwechslungsreicher Mittagstisch bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ob Vorspeise, Hauptgang und Dessert, oder der kleine Snack für zwischendurch, unser freundliches Servicepersonal stellt ihnen gerne etwas zusammen.

ca. 0,1 km entfernt

Beck‘s Schlemmershop

geschlossen (öffnet 10:00 Uhr)

29525 Uelzen, Veerßer Straße 36

Täglich wechselnder MittagstischBei uns erwartet sie jeden Tag ein abwechslungsreicher Mittagstisch bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ob Vorspeise, Hauptgang und Dessert, oder der kleine Snack für zwischendurch, unser freundliches Servicepersonal stellt ihnen gerne etwas zusammen.

Vegetarian, Regional, German

Food Establishment Restaurant

Das INDIAHAUS am Herzogenplatz in Uelzen besteht mittlerweile seit dem Jahr 2010 und ist weit über die Grenzen von Uelzen für die frische Küche bekannt.

ca. 0,1 km entfernt

India-Haus

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

29525 Uelzen, Veerßer Straße 41

Das INDIAHAUS am Herzogenplatz in Uelzen besteht mittlerweile seit dem Jahr 2010 und ist weit über die Grenzen von Uelzen für die frische Küche bekannt.

Indian

Restaurant

ca. 0,1 km entfernt

Peking Restaurant

geschlossen

29525 Uelzen, Herzogenplatz 5

Asian

Restaurant

ca. 0,1 km entfernt

Mr. T

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

29525 Uelzen, Ringstraße 4

International

Restaurant

ca. 0,1 km entfernt

Zorbas

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

29525 Uelzen, Veerßer Straße 28

Greek

Restaurant

In der Veerßer Straße befindet sich das Gildehaus. Dieses Backsteinhaus wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut.  

ca. 0,2 km entfernt

Gildehaus

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

29525 Uelzen, Veerßer Straße 18

In der Veerßer Straße befindet sich das Gildehaus. Dieses Backsteinhaus wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut.  

Regional, German

Restaurant

ca. 0,3 km entfernt

Eiscafé Kirsch

geschlossen (öffnet 09:00 Uhr)

29525 Uelzen, Bahnhofstraße 24

German, Italian

Ice Cream Shop

ca. 0,3 km entfernt

Sushi-Bar Barossa

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

29525 Uelzen, Bahnhofstraße 32

Japanese

Fast Food Restaurant

Frühstück und Kaffee & Kuchen im liebevoll eingerichteten Wohn-Café.

ca. 0,3 km entfernt

Café Wohnzutaten

geschlossen (öffnet 09:00 Uhr)

29525 Uelzen, Bahnhofstraße 37

Frühstück und Kaffee & Kuchen im liebevoll eingerichteten Wohn-Café.

German

Cafe Or Coffee Shop

Pizza - Pasta - Bar

ca. 0,3 km entfernt

Einstein

geschlossen (öffnet 12:00 Uhr)

29525 Uelzen, Achterstraße 5

Pizza - Pasta - Bar

International

Restaurant

Café und Bar in der Fußgängerzone von Uelzen

ca. 0,3 km entfernt

Café Mephisto

geschlossen (öffnet 10:00 Uhr)

29525 Uelzen, Achterstraße 9

Café und Bar in der Fußgängerzone von Uelzen

Cafe Or Coffee Shop

ca. 0,3 km entfernt

Noosou

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

29525 Uelzen, Stadtgarten 1

Asian

Restaurant

Das traditionelle Haus im Zentrum Uelzens bietet elf gut ausgestattete Doppelzimmer an. Gemütlich wird‘s am Abend bei einem Getränk in der angeschlossenen Bürgerstube.     

ca. 0,3 km entfernt

Bürgerhotel

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

29525 Uelzen, Lüneburger Straße 15

Das traditionelle Haus im Zentrum Uelzens bietet elf gut ausgestattete Doppelzimmer an. Gemütlich wird‘s am Abend bei einem Getränk in der angeschlossenen Bürgerstube.     

Regional, German

Hotel Restaurant

buchen

ca. 0,3 km entfernt

Stadt-Café

geschlossen (öffnet 09:00 Uhr)

29525 Uelzen, Lüneburger Straße 15

German

Cafe Or Coffee Shop

ca. 0,3 km entfernt

Coffee and More

jetzt geöffnet (bis 20:00 Uhr)

29525 Uelzen, Lüneburger Straße 10

Cafe Or Coffee Shop

                                                                XIN CHÀO!Herzlich Willkommen.QUAN AN NGON – eine genussvolle Reise durch Vietnam direkt mitten im Herzen von Uelzen!

ca. 0,4 km entfernt

Quan An Ngon

geschlossen (öffnet 11:30 Uhr)

29525 Uelzen, Lüneburger Straße 4

                                                                XIN CHÀO!Herzlich Willkommen.QUAN AN NGON – eine genussvolle Reise durch Vietnam direkt mitten im Herzen von Uelzen!

Asian

Restaurant

Unterkünfte in der Nähe

Auf rund 33 m² Wohnfläche bietet die geschmackvoll eingerichtete und komplett ausgestattete 1-Zimmer-Wohnung mit zusätzlicher Küche und barrierearmem Duschbad ausreichend Platz für zwei Personen. Ideal zum Unterbringen von Besuch oder für vorübergehendes Bewohnen.

ca. 0,3 km entfernt

Die gwk Uelzen mbH

Öffnungszeiten

29525 Uelzen, Veerßer Str. 66

Auf rund 33 m² Wohnfläche bietet die geschmackvoll eingerichtete und komplett ausgestattete 1-Zimmer-Wohnung mit zusätzlicher Küche und barrierearmem Duschbad ausreichend Platz für zwei Personen. Ideal zum Unterbringen von Besuch oder für vorübergehendes Bewohnen.

Holiday home

Das traditionelle Haus im Zentrum Uelzens bietet elf gut ausgestattete Doppelzimmer an. Gemütlich wird‘s am Abend bei einem Getränk in der angeschlossenen Bürgerstube.     

ca. 0,3 km entfernt

Bürgerhotel

geschlossen (öffnet 11:00 Uhr)

29525 Uelzen, Lüneburger Straße 15

Das traditionelle Haus im Zentrum Uelzens bietet elf gut ausgestattete Doppelzimmer an. Gemütlich wird‘s am Abend bei einem Getränk in der angeschlossenen Bürgerstube.     

Regional, German

Hotel Restaurant

buchen

ca. 1,7 km entfernt

Ferienwohnung Luckard

29525 Uelzen, Platenmeisterstraße 29

Holiday home

Im Ortsteil Gr. Liedern sehr schön gelegen auf dem Gelände des Sportboothafens am Elbe-Seitenkanal.

ca. 2,4 km entfernt

Wohnmobilstellplatz Uelzen

Öffnungszeiten

29525 Uelzen, Riedweg 7

Im Ortsteil Gr. Liedern sehr schön gelegen auf dem Gelände des Sportboothafens am Elbe-Seitenkanal.

RVPark

Neben einem Speiseraum (150 Plätze) mit Bühne und Klavier sowie einem weiteren Speiseraum mit 50 Plätzen bietet das Haus noch 6 verschieden große Aufenthalts- und Tagungsräume (sehr gut für Musikgruppen geeignet).

ca. 3,0 km entfernt

Jugendherberge Uelzen

jetzt geöffnet (bis 22:00 Uhr)

29525 Uelzen, Fischerhof 1

Neben einem Speiseraum (150 Plätze) mit Bühne und Klavier sowie einem weiteren Speiseraum mit 50 Plätzen bietet das Haus noch 6 verschieden große Aufenthalts- und Tagungsräume (sehr gut für Musikgruppen geeignet).

Youth hostel

buchen

Weitere Tipps in der Nähe

KLAVIER/TEXTE Cordula HackeFLÖTE Anna Dina Björn-LarsenMIT WERKEN VON Paul Ben-Haim, Carl Frühling, Erwin Schulhoff und anderenTEXTE aus dem gleichnamigen Buch von Marianne BrentzelAls die erste Else Ury Biografie „Nesthäkchen kommt ins KZ“ erschien, erschütterte ihr Schicksal zahllose Menschen. Else Ury – die Bestseller-Autorin der beliebten Nesthäkchen Serie – war Jüdin und wurde 1943 in Ausschwitz ermordet. In einem weiteren Buch über Else Ury beleuchtet Marianne Brentzel das Schicksal der Nesthäkchen Autorin im Spannungsfeld zwischen der heilen Welt ihrer Jugendbücher und der grausamen historischen Realität wie auch zwischen jüdischer Tradition und deutscher Kultur. Ihre Biografie ist nicht nur ein höchst aufschlussreiches Portrait einer innerlich zerrissenen Persönlichkeit, sondern gewährt kenntnisreiche Einblicke in die Lebenswelten des jüdischen Bürgertums und entfaltet anschaulich das Panorama einer ganzen Epoche – von der Kaiserzeit zum Dritten Reich.Mit Texten und Erzählungen aus dem Leben Else Urys und Musik jüdischer Komponisten zeichnen die Pianistin Cordula Hacke und die Flötistin Anna Dina Björn-Larsen ein eindrückliches Bild einer auf grausame Art untergegangenen Generation europäisch jüdischer Künstlerinnen und Künstler.Dauer: ca. 1 Stunde ohne PauseHANSESTADT UELZEN, KULTURMANAGEMENTDer Eintritt ist frei.Unmittelbar vor der Veranstaltung wird um 17.30 Uhr ein Kranz am Mahnmal vor dem Rathaus niedergelegt, begleitet von der Mahnwache der Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes St. Hubertus Uelzen.

ca. 0,0 km entfernt

Gedenken an die Pogromnacht - Mir kann doch nichts geschehen

29525 Uelzen, Herzogenplatz 2

KLAVIER/TEXTE Cordula HackeFLÖTE Anna Dina Björn-LarsenMIT WERKEN VON Paul Ben-Haim, Carl Frühling, Erwin Schulhoff und anderenTEXTE aus dem gleichnamigen Buch von Marianne BrentzelAls die erste Else Ury Biografie „Nesthäkchen kommt ins KZ“ erschien, erschütterte ihr Schicksal zahllose Menschen. Else Ury – die Bestseller-Autorin der beliebten Nesthäkchen Serie – war Jüdin und wurde 1943 in Ausschwitz ermordet. In einem weiteren Buch über Else Ury beleuchtet Marianne Brentzel das Schicksal der Nesthäkchen Autorin im Spannungsfeld zwischen der heilen Welt ihrer Jugendbücher und der grausamen historischen Realität wie auch zwischen jüdischer Tradition und deutscher Kultur. Ihre Biografie ist nicht nur ein höchst aufschlussreiches Portrait einer innerlich zerrissenen Persönlichkeit, sondern gewährt kenntnisreiche Einblicke in die Lebenswelten des jüdischen Bürgertums und entfaltet anschaulich das Panorama einer ganzen Epoche – von der Kaiserzeit zum Dritten Reich.Mit Texten und Erzählungen aus dem Leben Else Urys und Musik jüdischer Komponisten zeichnen die Pianistin Cordula Hacke und die Flötistin Anna Dina Björn-Larsen ein eindrückliches Bild einer auf grausame Art untergegangenen Generation europäisch jüdischer Künstlerinnen und Künstler.Dauer: ca. 1 Stunde ohne PauseHANSESTADT UELZEN, KULTURMANAGEMENTDer Eintritt ist frei.Unmittelbar vor der Veranstaltung wird um 17.30 Uhr ein Kranz am Mahnmal vor dem Rathaus niedergelegt, begleitet von der Mahnwache der Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes St. Hubertus Uelzen.

buchen
Über „Unsere Zukunft“ sprechen Eine Gesprächsreihe zu spannenden Zukunftsthemen die uns alle berühren  Das „Nachhaltigkeitsnetzwerk Uelzen“ lädt zu einer informativen Gesprächsreihe im Uelzener Rathaus ein.   Alle drei Themenabende sind im Zeichen des Klimawandels gesetzt und beschäftigen sich mit einigen der wichtigsten Ressourcen unserer Zeit:  • Unsere Bäume (15. Juni, 19-21 Uhr, Ratssaal) • Unser Wasser (6. Juli, 19-21 Uhr, Ratssaal) • Unsere Kühe (28. September, 19-21 Uhr, Ratssaal)  Im Austausch mit versierten Fachleuten und lokalen Experten lernen wir mehr über diese spannenden Handlungsfelder, welche unseren Alltag direkt berühren und haben Zeit uns auszutauschen.  Die moderierten Abendveranstaltungen finden jeweils mittwochs von 19 bis 21 Uhr im Ratssaal der Hansestadt Uelzen statt. Der Eintritt ist frei.  * Im Auftakt am 15. Juni erklären Thomas Göllner, Leiter des Stadtforst, sowie Thorsten Kruse-Neuls, Baumkontrolleur und Baumsachverständiger, wie das globale Klima und die Wälder unserer Welt miteinander verknüpft sind. Was wird sich verändern und wie können wir damit umgehen?   * Am 6. Juli spricht Ina Küddelsmann, Wissenschaftlerin, über die einzigartigen Systemleistungen der Ressource Wasser und beschreibt die Bedeutung von

ca. 0,0 km entfernt

Gesprächsreihe "Unsere Zukunft"

29525 Uelzen, Herzogenplatz 2

Über „Unsere Zukunft“ sprechen Eine Gesprächsreihe zu spannenden Zukunftsthemen die uns alle berühren Das „Nachhaltigkeitsnetzwerk Uelzen“ lädt zu einer informativen Gesprächsreihe im Uelzener Rathaus ein. Alle drei Themenabende sind im Zeichen des Klimawandels gesetzt und beschäftigen sich mit einigen der wichtigsten Ressourcen unserer Zeit: • Unsere Bäume (15. Juni, 19-21 Uhr, Ratssaal) • Unser Wasser (6. Juli, 19-21 Uhr, Ratssaal) • Unsere Kühe (28. September, 19-21 Uhr, Ratssaal) Im Austausch mit versierten Fachleuten und lokalen Experten lernen wir mehr über diese spannenden Handlungsfelder, welche unseren Alltag direkt berühren und haben Zeit uns auszutauschen. Die moderierten Abendveranstaltungen finden jeweils mittwochs von 19 bis 21 Uhr im Ratssaal der Hansestadt Uelzen statt. Der Eintritt ist frei. * Im Auftakt am 15. Juni erklären Thomas Göllner, Leiter des Stadtforst, sowie Thorsten Kruse-Neuls, Baumkontrolleur und Baumsachverständiger, wie das globale Klima und die Wälder unserer Welt miteinander verknüpft sind. Was wird sich verändern und wie können wir damit umgehen? * Am 6. Juli spricht Ina Küddelsmann, Wissenschaftlerin, über die einzigartigen Systemleistungen der Ressource Wasser und beschreibt die Bedeutung von "blauen" Landschaften. Ulrich Ostermann, Wasser- und Bodenverband bringt das Thema in den regionalen Zusammenhang. * Am 28. September stellt Tanja Busse, Autorin und Moderatorin, die umfassend recherchierten Hintergründe unserer auf Effizienz ausgerichteten „Hochleistungslandwirtschaft“ vor und zeigt Lösungswege auf. Sie ist Autorin des Buches „Die Wegwerfkuh. Wie unsere Landwirtschaft Tiere verheizt, Bauern ruiniert, Ressourcen verschwendet und was wir dagegen tun können“. Alle Termine und Informationen unter www.nachhaltig-uelzen.de/zukunft Eine Veranstaltung des Nachhaltigkeits Netzwerk Uelzen in Verantwortung der Woltersburger Mühle. In Kooperation mit dem Klimaschutzmanagement von Hansestadt und Landkreis Uelzen.

Vortrag Erik MatzEinblicke in Bachs JohannespassionJohann Sebastian Bach hat in seinen Kompositionen niemals ‚einfach nur‘ irgendwelche Töne zu Papier gebracht. Immer gibt es einen logischen Aufbau, motivische Feinstarbeit und Stimmungen bzw. Aussagen, die es zu entdecken gilt.Erik Matz wendet sich in seinem Vortrag dem Aufbau der „Johannespassion“ BWV 245 zu. Beginnend mit der Großform, richtet sich der Fokus immer tiefer gehend auf kleine Motive und Affekte, die jeden Abschnitt wieder ganz anders prägen und ihnen die musikalische Grundlage geben. Notenbeispiele werden die Erläuterungen sichtbar machen.Dauer: 1 Stunde 15 Minuten ohne PauseERIK MATZCorona-Hinweis:• Es gelten die jeweiligen Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung zum Zeitpunkt der Veranstaltung.• Ggf. gelten zusätzliche Regelungen für einzelne Spielstätten• Wir veröffentlichen an dieser Stelle kurz vor der Veranstaltung die geltenden Regelungen.• Bei Hinterlegung Ihrer Mailadresse bei der Buchung, erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung. Ihre Mailadresse wird nicht weitergegeben oder für andere Zwecke genutzt2-G-Regelung:• Einlass erfolgt gegen Nachweis für vollständig Geimpfte und Genesene• Maskenpflicht bis zum Sitzplatz (FFP2)• Abstand 1 m• Gastronomie ist geschlossen• Kontaktnachverfolgung (durch Hinterlegung der Kontaktdaten beim Kauf des Tickets)Von der 2G-Regel ausgenommen: • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre• Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen (med. Kontraindikation / klinische Studie) benötigen einen aktuellen (24 Std.) negativen Antigen-Schnell-Test und ein ärztliches Attest. Ticket-Ermäßigungen:• Gruppen ab 10 Vollzahlern erhalten 1 Freikarte• Kulturkreismitglieder erhalten Sonderkonditionen• Rollstuhlfahrer mit B-Schein erhalten 1 Freikarte für die Begleitperson• Lehrer und Begleitpersonen von Schülergruppen erhalten Freikarten• nur buchbar unter info@kk-uelzen.de oder Touristinfo 0581-800 6172Abendkasse zzgl. 2,- / Ticket (außer Kulturkreis-Mitglieder)

ca. 0,0 km entfernt

Zerfließe, mein Herze...

29525 Uelzen, Herzogenplatz 2

Vortrag Erik MatzEinblicke in Bachs JohannespassionJohann Sebastian Bach hat in seinen Kompositionen niemals ‚einfach nur‘ irgendwelche Töne zu Papier gebracht. Immer gibt es einen logischen Aufbau, motivische Feinstarbeit und Stimmungen bzw. Aussagen, die es zu entdecken gilt.Erik Matz wendet sich in seinem Vortrag dem Aufbau der „Johannespassion“ BWV 245 zu. Beginnend mit der Großform, richtet sich der Fokus immer tiefer gehend auf kleine Motive und Affekte, die jeden Abschnitt wieder ganz anders prägen und ihnen die musikalische Grundlage geben. Notenbeispiele werden die Erläuterungen sichtbar machen.Dauer: 1 Stunde 15 Minuten ohne PauseERIK MATZCorona-Hinweis:• Es gelten die jeweiligen Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung zum Zeitpunkt der Veranstaltung.• Ggf. gelten zusätzliche Regelungen für einzelne Spielstätten• Wir veröffentlichen an dieser Stelle kurz vor der Veranstaltung die geltenden Regelungen.• Bei Hinterlegung Ihrer Mailadresse bei der Buchung, erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung. Ihre Mailadresse wird nicht weitergegeben oder für andere Zwecke genutzt2-G-Regelung:• Einlass erfolgt gegen Nachweis für vollständig Geimpfte und Genesene• Maskenpflicht bis zum Sitzplatz (FFP2)• Abstand 1 m• Gastronomie ist geschlossen• Kontaktnachverfolgung (durch Hinterlegung der Kontaktdaten beim Kauf des Tickets)Von der 2G-Regel ausgenommen: • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre• Personen, die sich nicht impfen lassen dürfen (med. Kontraindikation / klinische Studie) benötigen einen aktuellen (24 Std.) negativen Antigen-Schnell-Test und ein ärztliches Attest. Ticket-Ermäßigungen:• Gruppen ab 10 Vollzahlern erhalten 1 Freikarte• Kulturkreismitglieder erhalten Sonderkonditionen• Rollstuhlfahrer mit B-Schein erhalten 1 Freikarte für die Begleitperson• Lehrer und Begleitpersonen von Schülergruppen erhalten Freikarten• nur buchbar unter info@kk-uelzen.de oder Touristinfo 0581-800 6172Abendkasse zzgl. 2,- / Ticket (außer Kulturkreis-Mitglieder)

buchen

Das könnte Dir auch gefallen

Vortrag von Katja Bernhardt mit dem Titel:  Die Geschichte im Videoclip. Visuelle Strategien der aktuellen polnischen Geschichtspolitik. Der Vortrag analysiert die Imagination von Geschichte, wie sie durch die gezielte Anwendung digitaler Medien in der aktuellen polnischen Geschichtspolitik entsteht. Immer wieder dient Geschichte als Legitimation für politisches Handeln. Zu einfachen Argumentationsmustern zurechtgeschnitten, kann sie Massen aktivieren und attraktive Identifikationsangebote unterbreiten.  Geschichte ist stets ein Prozess der Vergegenwärtigung. Die polnische Regierungspartei PiS hat sich der Aufgabe verschrieben, diesen Prozess zu steuern und ihn mit nationalpolitischen Zielen zu verknüpfen. Die „polityka historyczna“, die Geschichtspolitik, ist nach innen auf eine patriotische Erziehung ausgerichtet und soll über Polen hinaus eine polnische ‚Vision‘ der Geschichte vermitteln.  Der Vortrag konzentriert sich auf einen Aspekt der umfangreichen Maßnahmen, die hierfür in den letzten Jahren ergriffen wurden. Anhand einiger Beispiele werden Strategien vorgestellt, die sich gezielt den digitalen Medien zuwenden und dabei nicht nur ein junges Publikum zu erreichen suchen. Vielmehr werden auf medienspezifische Weise Räume geschaffen, in denen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft amalgamiert werden. Es entsteht ein holistisches Bild der polnischen Geschichte, das auf Identifikation und Aktivierung, nicht aber auf Kritik setzt. Dr. Katja Bernhardt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Nordost-Instituts, Lüneburg.  Ein Livestream ist unter https://youtu.be/P1nayr_iejs aufrufbar. Über eine Anmeldung zur Veranstaltung telefonisch unter 04131-400590 oder per Mail an sekretariat@ikgn.de würden wir uns freuen. Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe, die das Nordost-Institut vom 1. November 2022 bis zum 12. Januar 2023 unter dem Titel „Alles Propaganda? Kommunikation, Medien und Macht in Geschichte und Gegenwart im östlichen Europa“ in Lüneburg veranstaltet. Weitere Informationen zur Vortragsreihe unter: https://www.ikgn.de/veranstaltungen/alles-propaganda.html. Informationen zu weiteren Veranstaltungen des Nordost-Instituts (IKGN e.V.) unter: www.ikgn.de. Das Nordost-Institut - Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa (IKGN) e.V. wird institutionell von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestag.

Die Geschichte im Videoclip

21335 Lüneburg, Lindenstraße 31

Vortrag von Katja Bernhardt mit dem Titel: Die Geschichte im Videoclip. Visuelle Strategien der aktuellen polnischen Geschichtspolitik. Der Vortrag analysiert die Imagination von Geschichte, wie sie durch die gezielte Anwendung digitaler Medien in der aktuellen polnischen Geschichtspolitik entsteht. Immer wieder dient Geschichte als Legitimation für politisches Handeln. Zu einfachen Argumentationsmustern zurechtgeschnitten, kann sie Massen aktivieren und attraktive Identifikationsangebote unterbreiten. Geschichte ist stets ein Prozess der Vergegenwärtigung. Die polnische Regierungspartei PiS hat sich der Aufgabe verschrieben, diesen Prozess zu steuern und ihn mit nationalpolitischen Zielen zu verknüpfen. Die „polityka historyczna“, die Geschichtspolitik, ist nach innen auf eine patriotische Erziehung ausgerichtet und soll über Polen hinaus eine polnische ‚Vision‘ der Geschichte vermitteln. Der Vortrag konzentriert sich auf einen Aspekt der umfangreichen Maßnahmen, die hierfür in den letzten Jahren ergriffen wurden. Anhand einiger Beispiele werden Strategien vorgestellt, die sich gezielt den digitalen Medien zuwenden und dabei nicht nur ein junges Publikum zu erreichen suchen. Vielmehr werden auf medienspezifische Weise Räume geschaffen, in denen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft amalgamiert werden. Es entsteht ein holistisches Bild der polnischen Geschichte, das auf Identifikation und Aktivierung, nicht aber auf Kritik setzt. Dr. Katja Bernhardt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Nordost-Instituts, Lüneburg. Ein Livestream ist unter https://youtu.be/P1nayr_iejs aufrufbar. Über eine Anmeldung zur Veranstaltung telefonisch unter 04131-400590 oder per Mail an sekretariat@ikgn.de würden wir uns freuen. Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe, die das Nordost-Institut vom 1. November 2022 bis zum 12. Januar 2023 unter dem Titel „Alles Propaganda? Kommunikation, Medien und Macht in Geschichte und Gegenwart im östlichen Europa“ in Lüneburg veranstaltet. Weitere Informationen zur Vortragsreihe unter: https://www.ikgn.de/veranstaltungen/alles-propaganda.html. Informationen zu weiteren Veranstaltungen des Nordost-Instituts (IKGN e.V.) unter: www.ikgn.de. Das Nordost-Institut - Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa (IKGN) e.V. wird institutionell von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestag.

Di., 29.11.2022

Lernen Sie uns und unsere Methoden kennen! Von Biodynamischer Körperpsychotherapie über Osteopathie, verschiedene Massageformen, Beauty bis hin zu Therapie und Coaching für Frauen, Männer und Paare. Kleine Behandlungen, Impulsvorträge, die Möglichkeit Fragen zu stellen und ins Gespräche zu kommen, erwarten Sie!  Am Abend zeigt Bettina Specht Bilder aus der Sahara. Seit 20 Jahren begleitet sie Menschen während ihrer Retreats in der Wüste. Lassen Sie sich durch eine angeleitet Meditation und Texte aus ihrem Buch einstimmen und mit auf die Reise nehmen.  Programm:  12:00 Begrüßung, Zeit für Gespräch und Kennenlernen 13:00 Lomi-Massage (Melanie Sandt, 30 min) 13:30 Vortrag Persönlichkeitsprofile (Theresa Hoell, 30 min) 14:00 Faszien-Behandlung (Melanie Sandt, 30 min) 14:00 Vortrag Paartherapie (Erhard Edzards)  14:30 Wimpernverlängerung (Sandrine Tietjen) 15:00 Biodynamische Massage (Bettina Specht, 30 min) 15:30 Wimpernverlängerung (Sandrine Tietjen) 16:00 Thai-Yoga-Massagen (Lina Sucker, 6x10 min) 17:00 Vortrag Coaching für Männer (Erhard Edzards) - auch Frauen sind willkommen1 17:30 Biorelease Behandlung (Dörte Feger, 4x10 min)   17:45  Vortrag Osteopathie (Lina Sucker, 20 min) 17:30 Herzraum für Frauen (Bettina Specht 45-60 min) 18:00 Vortrag Persönlichkeitsprofile (Theresa Hoell, 30 min) 19:00 Erlebnisvortrag mit Bild, Geschichten & Meditation zum Retreat in der Wüste ( Bettina Specht 60-90 min) Wir freuen uns sehr auf Sie!

Heilraum Lüneburg - Tag der offenen Tür

21335 Lüneburg, Auf der Altstadt 12

Lernen Sie uns und unsere Methoden kennen! Von Biodynamischer Körperpsychotherapie über Osteopathie, verschiedene Massageformen, Beauty bis hin zu Therapie und Coaching für Frauen, Männer und Paare. Kleine Behandlungen, Impulsvorträge, die Möglichkeit Fragen zu stellen und ins Gespräche zu kommen, erwarten Sie!  Am Abend zeigt Bettina Specht Bilder aus der Sahara. Seit 20 Jahren begleitet sie Menschen während ihrer Retreats in der Wüste. Lassen Sie sich durch eine angeleitet Meditation und Texte aus ihrem Buch einstimmen und mit auf die Reise nehmen.  Programm:  12:00 Begrüßung, Zeit für Gespräch und Kennenlernen 13:00 Lomi-Massage (Melanie Sandt, 30 min) 13:30 Vortrag Persönlichkeitsprofile (Theresa Hoell, 30 min) 14:00 Faszien-Behandlung (Melanie Sandt, 30 min) 14:00 Vortrag Paartherapie (Erhard Edzards)  14:30 Wimpernverlängerung (Sandrine Tietjen) 15:00 Biodynamische Massage (Bettina Specht, 30 min) 15:30 Wimpernverlängerung (Sandrine Tietjen) 16:00 Thai-Yoga-Massagen (Lina Sucker, 6x10 min) 17:00 Vortrag Coaching für Männer (Erhard Edzards) - auch Frauen sind willkommen1 17:30 Biorelease Behandlung (Dörte Feger, 4x10 min)   17:45  Vortrag Osteopathie (Lina Sucker, 20 min) 17:30 Herzraum für Frauen (Bettina Specht 45-60 min) 18:00 Vortrag Persönlichkeitsprofile (Theresa Hoell, 30 min) 19:00 Erlebnisvortrag mit Bild, Geschichten & Meditation zum Retreat in der Wüste ( Bettina Specht 60-90 min) Wir freuen uns sehr auf Sie!

Sa., 03.12.2022

Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen   Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen  Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel Eröffnung Opening: Sonntag, 20. November 2022 – 15.00 Uhr in der Stadtgalerie Kunstlerhaus LauenburgAusstellung Exhibition:  20. November 2022 - 26. Februar 2023Begrußung Welcoming Speech: Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Kunstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung 26. Februar 2023 – 15.00 Uhr Finissage mit Künstler*innengespräch Einführung: Nina Venus, Künstlerin und KuratorinÖffnungszeiten Opening hours: Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr Thursday – Sunday 2 - 5 pm. Geschlossen Closed: 15.12.2022 - 20.01.2023Zur Ausstellung erscheint eine Broschure.Auch im zweiten Teil dieser Ausstellungskooperation ist die Beobachtung Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeiten. Indem wir uns selbst beobachten, lernen wir uns gegenseitig zu beobachten. Wir fangen an von der Außenwelt zu lernen. Wir erfassen Geräusche, die verschiedenen Erscheinungsformen der Welt, unsere eigenen Obsessionen, das, was die Menschen in sich selbst sehen, und das, was wir erschaffen. Wir bewegen uns davon weg, uns allein auszudrücken und fangen an, miteinander zu kommunizieren, durch verschiedene Medien, in einer unabhängigen und universellen künstlerischen Sprache.Mittels experimenteller Versuchsanordnungen und/oder performativen Handlungen erforschen die teilnehmenden Künstler*innen zeitliche, technologische oder soziale Prozesse und Transformationen, hinterfragen Wahrheiten, Arbeits- und Handlungsmethoden und das Verhältnis von Mensch, Gesellschaft, Natur und Technologie. Die Ausstellungskooperation von Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg und Gallery Cubeplus, Kiel vereint ehemalige Stipendiat*innen des Künstlerhauses Lauenburg, aktuelle und vergangene Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule und Künstler*innen der Gallery Cubeplus.   

Newcomer Teil 2 Behind a rainbow Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen

21481 Lauenburg/Elbe, Elbstraße 54

Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen   Gemeinschaftsausstellung Newcomer Teil 2 Behind a rainbow im Künstlerhaus Lauenburg Katarína Dubovská, Nikolai Renée Goldmann, In Jung, Yeongbin Lee, Sophia Mainka, Maria Malmberg, Anne Steinhagen  Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung, sowie Dr. Peter Kruska, Leiter Stadtgalerie Kiel Eröffnung Opening: Sonntag, 20. November 2022 – 15.00 Uhr in der Stadtgalerie Kunstlerhaus LauenburgAusstellung Exhibition:  20. November 2022 - 26. Februar 2023Begrußung Welcoming Speech: Ingrid Bussmann, 1. Vorsitzende Kunstlerhaus Lauenburg/Elbe e.V.Einfuhrung Introduction: Marita Landgraf und Shi Shi, Kuratorinnen der Ausstellung 26. Februar 2023 – 15.00 Uhr Finissage mit Künstler*innengespräch Einführung: Nina Venus, Künstlerin und KuratorinÖffnungszeiten Opening hours: Donnerstag – Sonntag 14.00-17.00 Uhr Thursday – Sunday 2 - 5 pm. Geschlossen Closed: 15.12.2022 - 20.01.2023Zur Ausstellung erscheint eine Broschure.Auch im zweiten Teil dieser Ausstellungskooperation ist die Beobachtung Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeiten. Indem wir uns selbst beobachten, lernen wir uns gegenseitig zu beobachten. Wir fangen an von der Außenwelt zu lernen. Wir erfassen Geräusche, die verschiedenen Erscheinungsformen der Welt, unsere eigenen Obsessionen, das, was die Menschen in sich selbst sehen, und das, was wir erschaffen. Wir bewegen uns davon weg, uns allein auszudrücken und fangen an, miteinander zu kommunizieren, durch verschiedene Medien, in einer unabhängigen und universellen künstlerischen Sprache.Mittels experimenteller Versuchsanordnungen und/oder performativen Handlungen erforschen die teilnehmenden Künstler*innen zeitliche, technologische oder soziale Prozesse und Transformationen, hinterfragen Wahrheiten, Arbeits- und Handlungsmethoden und das Verhältnis von Mensch, Gesellschaft, Natur und Technologie. Die Ausstellungskooperation von Stadtgalerie Künstlerhaus Lauenburg und Gallery Cubeplus, Kiel vereint ehemalige Stipendiat*innen des Künstlerhauses Lauenburg, aktuelle und vergangene Absolvent*innen der Muthesius Kunsthochschule und Künstler*innen der Gallery Cubeplus.   

Di., 29.11.2022 und weitere