0

Merkliste
shape

Dein smarter Begleiter

Fahrradnavigation per GPS

Der Umgang mit GPS-Daten wird immer selbstverständlicher, dennoch gibt es viele, für die diese Art der Orientierung noch Neuland ist. Falls Du auch dazu gehörst, hier zunächst einige Basisinformationen für Dich:

Unser rund 1.000 km großes Radwandernetz ist komplett beschildert und wird zweimal jährlich kontrolliert. Trotzdem können wir nicht verhindern, dass zwischendurch Wegweiser beschädigt, verdreht oder entwendet werden. Deshalb stellen wir Dir ergänzend für alle Rundtouren und Radfernwege GPS-Daten zur Verfügung, die Du mit einem Navigationsgerät oder Deinem Smartphone nutzen kannst. Nicht nur Irrfahrten lassen sich so vermeiden – Dank des "smarten Begleiters" kannst Du die Landschaft genießen, ohne ständig auf Schilder zu achten.

Welche Ausstattung brauchst du?

GPS-Tracks lassen sich mit speziellen Navigationsgeräten oder über eine Navigations-App mit dem Smartphone nutzen. Ein Navigationsgerät bietet viele Vorteile – längere Akku-Laufzeit, meist bessere Ablesbarkeit, besserer Witterungsschutz – ist aber teurer in der Anschaffung. Besonders, wenn Du Dich nur gelegentlich navigieren lassen willst, ist Dein Smartphone eine gute und deutlich preiswertere Alternative.

Zwar kann man das Gerät einfach in die Tasche stecken, es auf laut stellen und sich ausschließlich per Sprachansage führen lassen, aber mit etwas Zubehör geht es deutlich besser. Eine stoßfeste, bestenfalls wasserdichte Handyhülle, die dazu passende Lenkerhalterung und  ggf. eine Powerbank für die Stromversorgung – schon kann die Reise losgehen. Preislich liegst Du mit dem genannten Zubehör, je nach Modell, bei etwa 80 - 100 Euro.

Was Dir jetzt noch fehlt, ist die passende App, um Dich von A nach B lotsen zu lassen. Der Markt hierfür ist riesig. Bei manchen „kostenfreien“ zahlst Du mit Deinen Daten. Andere musst Du erwerben (und trotzdem Deine Daten übermitteln). Bei der App „OsmAnd“, die wir Dir vorschlagen, gibt es nichts von beidem. Experten raten allerdings dazu, die Software nicht über den Google.Playstore, sondern über die Seite https://f-droid.org/ zu installieren. Begründet wird dies mit versteckten Daten-Trackern und eingeschränktem Funktionsumfang in der Play Store-Version. Für Apple-Geräte gibt es diese Wahlmöglichkeit nicht. Hier musst Du den offiziellen App-Store nutzen.

Der Name "OsmAnd" bezieht sich auf das kostenlose und qualitativ hochwertige Kartenmaterial von OpenStreetMap (OSM), auf welches die Software zugreift. Dank einer überaus aktiven Gemeinschaft, die die Informationen für dieses Kartenwerk zusammenträgt und laufend aktualisiert, ist hier jeder Geldautomat, jede öffentliche Toilette und jede Bushaltestelle eingezeichnet. Noch wichtiger: Alle Karten können zur Offline-Verwendung (ohne ständigen Internetzugang) auf dem Gerät gespeichert werden. Das spart Akkuleistung und Datenvolumen.

„OsmAnd“ ist eine sehr „mächtige“ Software, die weitaus mehr kann, als nur zu navigieren. Den gesamten Funktionsumfang hier zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen. Es gibt jedoch eine Vielzahl sehr guter Anleitungen im Internet. Wenn man sich ein wenig mit dem Programm beschäftigt, ist die Handhabung ganz leicht.

Kurzanleitung

Fahrrad-Navigation mit OsmAnd

Download der GPX-Datei
Wechsel zu den Navigationseinstellungen
Start der Routenführung