Wellness & Gesundheit

Schlapp und müde? Ab nach draußen!

Träges Rumhängen und fehlendes Sonnenlicht rauben uns Energie. Die Haut leidet unter trockener Heizungsluft, Wollpullis und Kälte. Die Füße werden müde in engen Winterstiefeln, das Haar stumpf und trocken unter der Strickmütze. Fettes, süßes Essen bremst den Stoffwechsel. Und dann „spinnt“ auch noch der Hormonhaushalt – das „Winterschlafhormon“ Melatonin und das „Glückshormon“ Serotonin senden widersprüchliche Signale an den Körper. Stimmungsschwankungen und Müdigkeit können die Folge sein. Genau der richtige Zeitpunkt, sich aus der Decke zu wickeln und seine Balance aktiv wiederzufinden – mit Bewegung, gutem Essen und Wellness-Streicheleinheiten.

Ein bisschen Bewegung für die gute Laune

Gerade wenn wir wie gelähmt am Sofa kleben, lohnt es sich, rauszugehen. Spazierend tun wir uns gleich dreifach Gutes: Der Kreislauf kommt in Gang, wir tanken frische Luft und Vitamin D über das Sonnenlicht – auch unter dichten Wolken! Jeder Schritt zählt – ob kurzer Spaziergang oder ausgedehnte Wanderung. Wer Lust auf mehr Sport hat, umso besser: Laufen, Walken, Radeln durch Wald und Flur, entspannendes Yoga und Qigong oder mitreißendes Zumba machen hellwach – spätestens jetzt nimmt der „innere Schweinehund“ Reißaus!

Kleine Auszeit, große Wirkung

Es muss nicht gleich eine wochenlange Fernreise an einen Traumstrand sein, um dem Winterblues zu entfliehen. Schon ein verlängertes Wochenende in einem Wellness-Hotel oder ein Wohlfühltag in der Therme können dabei helfen, auf andere Gedanken zu kommen und im Körper den „Glücksmodus“ zu aktivieren. Wichtig ist, sich bewusst Momente der Ruhe zu schaffen und alle belastenden Gedanken hinter sich zu lassen. Eine geführte Meditation, eine Massage, ein Klangschalenritual oder ein Yogakurs können dabei unterstützend wirken. Mit kleinen Fluchten aus dem Alltag, bei denen man seine Energiereserven neu auflädt, lässt sich die dunkle Jahreszeit gut überstehen.

 

Wellness in der Heideregion

In Hösseringen, im idyllischen Hardautal, liegt die „Beautyfarm Bötzelberg“ mit ihrem Wellness-Angebot „Nur für Damen“ – für einen Tag, ein Wochenende oder länger. Der „Urlaub im Bademantel“ bietet Kosmetik, balinesische und orientalische Rituale, Massagen, Bäder, basische Reinigungstechniken und Ayurveda. Gymnastik, Nordic Walking, Yoga und Entspannungsübungen unterstützen die individuelle Fitness. Abgerundet wird das ganzheitliche Verwöhnprogramm mit köstlichen leichten Speisen.
Mehr Informationen: www.boetzelberg.de

Im Hotel „Braunschweiger Hof“ in Bad Bodenteich locken Klassiker wie Massage, Maniküre, Pediküre und Kosmetik. Wer sich etwas Besonderes gönnen möchte, wählt aus hawaiianischen Massagen und Ayurveda, verschiedenen Ritualen oder kompletten Wellness-Tagen und -Wochen.
Mehr Informationen: www.hotel-braunschweiger-hof.com

Der Heidekurort Bad Bevensen ist ideal für einen Wellness-Urlaub. Die Jod-Sole-Therme bietet nicht nur ihr kostbares, gesundes Nass, sondern auch ein Day Spa und ein Spa & Vital Center mit Floating, Massagen, Bädern, einer großen Saunalandschaft, Salzgrotte, Sandbad, Entspannungsübungen und dem besonderen Wave-Dream-Ruheraum mit Wasserwellen- Licht-Projektionen. Einige Hotels in Bad Bevensen punkten mit hauseigenem Wellness-Programm.
Mehr Informationen: www.bad-bevensen.de

Rund um die Kur

Eine Kur kann jeder beantragen, der seine Gesundheit gefährdet sieht und erhalten möchte. Was man darüber wissen sollte, erfahren Sie hier. Außerdem: Informationen zum Angebot unserer Kurorte Bad Bevensen und Bad Bodenteich.

Jod-Sole-Therme Bad Bevensen

Eintauchen in die sprudelnde Wärme der Heilquellen in Bad Bevensen – hier können Sie mit viel Vergnügen etwas für Gesundheit und Wohlbefinden tun. Oder lassen Sie sich im neuen "Spa & Vital"-Center von Kopf bis Fuß verwöhnen.