Wege in die Natur

Blick in die Natur

Die Heideregion Uelzen besitzt u.a. einen der größten Kranichbrutplätze Niedersachsens und eines der letzten Rotbauch-Unken-Vorkommen Europas.

Nach dem Grundsatz „Natur erleben ohne zu stören“ hat der Naturschutzbund (Nabu) mehrere Rundtouren entwickelt, die die interessantesten Naturschutzgebiete verbinden und den Zugang ermöglichen, ohne die empfindliche Tier- und Pflanzenwelt zu stören. Diese Strecken, erkennbar am Symbol mit der Schleiereule, werden durch weitere Rundtouren mit besonderem Naturbezug ergänzt.

Als Naturerlebnisradweg bietet zudem der Ilmenauradweg, Gelegenheit, den Lebensraum zahlreicher geschützter Arten kennenzulernen. Der rund 120 km lange Fernradweg durch das FFH-Naturschutzgebiet „Ilmenau und Nebenbäche“ beginnt an den Quellbächen der Ilmenau in Hösseringen und Bad Bodenteich und begleitet den Heidefluss bis zur Elbeinmündung ins Hamburger Vorland (Anschluss an den Elberadweg).

Zwei Tipps für Naturfreunde:

In der Regel führen die Touren über kleine, verkehrsarme Straßen oder Feld- und Waldwege. Stellenweise ließ es sich nicht vermeiden, dass auf kurzen Strecken unbefestigte, teils sandige oder zeitweilig feuchte Wege genutzt werden. Das Symbol „Schlechte Wegstrecke“  auf den Armwegweisern zeigt solche Abschnitte an.

Mehrere Infotafeln weisen auf die Besonderheiten der Natur hin, die Sie unterwegs entdecken können. Nehmen Sie sich Zeit und nutzen Sie ggf. auch die Möglichkeit einer geführten Radtour, um sich von einem Biologen oder Landschaftsführer die Besonderheiten rechts und links des Weges zeigen zu lassen.

 

Logo Wasser und Waelder*** Wasser und Wälder (55,7 km)

Start: Bad Bevensen (Neptunbrunnen), Dahlenburger Straße 1, 29549 Bad Bevensen

Strecke Wasser und WaelderKleine Teiche, die seltenen Tierarten wie Rotbauchunken oder Kammmolchen Lebensraum bieten, das Vogelschutzgebiet „Jastorfer See“, das Naturwaldreservat „Lohn“ und die Klein Bünstorfer Heide liegen an der Strecke dieser schönen Rundtour. Infotafeln helfen Ihnen, die zum Teil versteckt liegenden Naturschönheiten zu entdecken. Um die scheuen Wasserbewohner nicht zu stören, sollten Sie ein Fernglas mitnehmen. In Bad Bevensen laden die Jod-Sole Therme und der Baumkletterpfad TreeTrek zum Besuch ein.

 

QR Code Wasser und WälderDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo der Kranichroute*** Kranichroute (55,3 km)

Start: Rosche (Parkplatz), Lüchower Straße 1 (B493),
29571 Rosche

Strecke der KranichrouteIn der fernöstlichen Kultur gilt der Kranich als Glückssymbol, und etwas Glück gehört dazu, den scheuen Vogel in freier Natur zu erleben. Per Fernglas (um die Tiere nicht zu stören), haben Sie auf dieser Rundtour gute Chancen, denn mehrere Brutbiotope liegen an der Strecke. Unser Tipp: Planen Sie am „Hundertwasser-Bahnhof“ Uelzen Zeit für eine Besichtigung ein. Im Uelzener Ortsteil Oldenstadt können Kinder und Erwachsene die Natur im „NABU-NEST“ mit allen Sinnen erkunden.

 

 

QR CodeDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo der Tour Ins BornbachtalIns Bornbachtal (45,3 km)

Start: Suderburg (Rathaus), Bahnhofstraße 54, 29556 Suderburg

Strecke der Tour Ins BornbachtalDas Ziel dieser Reise ist der Bornbach, einer der saubersten und sauerstoffreichsten Bäche in der Lüneburger Heide. Anspruchsvolle Fischarten wie das Bachneunauge oder die Groppe leben hier ebenso wie Feuersalamander oder Schwarzstorch. Allein die Ruhe in diesem Gebiet zu genießen, ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Auf dem Weg dorthin gibt es viel zu entdecken: zwei Radwegkirchen, einen Wasser-erlebnispfad, alte Mühlen, ein Schloss, ausgedehnte Wälder und beschauliche Dörfer laden ein.

 

 

QR Code Ins BornbachtalDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo Alte Ritter wilde PferdeAlte Ritter, wilde Pferde (45,3 km)

Start: Bad Bodenteich (Kurverwaltung), Burgstraße 8,
29389 Bad Bodenteich

Strecke Alte Ritter wilde PferdeFür Naturliebhaber und Geschichtsinteressierte ist diese Rundtour ein wahres Eldorado. Eine alte Ritterburg, eine Wassermühle im Dornröschenschlaf und eine malerische Feldsteinkirche zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Weite Brachflächen, alte Eichenbestände, ausgedehnte Wiesen, Moore und Teiche bieten einer Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten Heimat und Unterschlupf. Ein besonderes Ziel ist der Naturpfad „Erlebnisraum Esterauniederung“ mit Dexter Rindern und Dülmener Wildpferden.

 

QR Code Alte Ritter wilde PferdeDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Tourenlogo Wald und mehrWald und mehr (39,3 km)

Start: Bad Bevensen (Neptunbrunnen), Dahlenburger Straße 1, 29549 Bad Bevensen

Strecke Wald und mehrWeite Ausblicke über Felder und Wiesen öffnen den Blick in die leicht hügelige Landschaft. Das naturnah bewirtschaftete Gebiet des Forsts Wiebeck wird durchquert (ca. 4 km Waldweg), ein Trecker- und Heimatmuseum, eine Swingolf-Anlage, ein Baumkletterpfad, Kurpark und Jod-Sole-Therme liegen am Weg. Etwas Besonderes sind die steinzeitlichen „Königsgräber“ von Haaßel. Kulturinteressierte sollten Zeit für die Kirche in Altenmedingen und für die Privatmuseen in Himbergen und Bad Bevensen einplanen.

 

QR Code Wald und mehrDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Ausführliche Tourenbeschreibung mit Karte <klick>

 

Logo Heide und mehrHeide und mehr (24,8 km)

Start: Bad Bevensen (Neptunbrunnen), Dahlenburger Straße 1, 29549 Bad Bevensen

Strecke der Tour Heide und mehrEine Rundtour durch idyllische Bauerndörfer, Felder, Wald- und Auenlandschaften, die nicht nur zur Heideblüte Spaß macht! Spannende Einblicke in die Geschichte bieten die Hügelgräberfelder Im Bereich der Klein Bünstorfer Heide und der Addenstorfer Heide. Das kleine Schulmuseum in Seedorf und das Kloster Medingen sind weitere lohnenswerte Stationen. Ein paar kurze Steigungen (bis 5%) sind zu bewältigen, und wegen der offenen Landschaft sollten Sie die Fahrtrichtung der Rundtour dem Wind anpassen.

 

QR Code Heide und mehrDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Ausführliche Tourenbeschreibung mit Karte <klick>

 

Logo Otter und HeideOtter und Heide (45,5 km)

Start: Kurverwaltung Bad Bodenteich, Burgstraße 8,
29389 Bad Bodenteich

Strecke Otter und HeideNeben Fischottern (im Otter-Zentrum Hankensbüttel), Heideflächen (bei Bokel und Bodenteich) und der Burg Bodenteich hält diese Tour manch andere Überraschung bereit. Zum Beispiel in Emmen die älteste funktionstüchtige Wassermühle Ostniedersachsens, das Zisterzienser Kloster Isernhagen, den Sendemast in Bokel (1961 höchstes Bauwerk Deutschlands) oder den „Riesen von Lüder“, einen gewaltigen Stein, der vor der Kirche in Lüder steht. Ein längerer Waldweg mit z.T. schlechterem Belag wird befahren.

 

 

QR Code Otter und HeideDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo Durchs schöne HardautalDurch's schöne Hardautal (17,1 km)

Start: Suderburg (Rathaus), Bahnhofstraße 54, 29556 Suderburg

Strecke der Tour Durchs schöne HardautalDie abwechslungsreiche Landschaft des Hardautals eignet sich perfekt für einen Ausflug. Zahlreiche Freizeitziele machen die Tour für Familien, Naturliebhaber und Kulturfreunde interessant. Baden oder Tretboot fahren im Hardausee, spannende Geschichte(n) erfahren im Museumsdorf Hösseringen, den Waldgeschichtspfad Schooten oder einen Tante-Emma-Laden erkunden und von einem Aussichtsturm den Rundblick genießen – die Möglichkeiten sind vielfältig. Im Herbst ist die Gegend reich an Beeren und Pilzen.

 

QR Code Durchs schöne HardautalDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo der WildgattertourWildgattertour (31,1 km)

Start: Suderburg (Rathaus), Bahnhofstraße 54, 29556 Suderburg

Strecke der WildgattertourEine Familientour, auf der es viel zu sehen gibt! Zum Beispiel eine denkmalgeschützte Poststraße, die zu einer stillgelegten, noch voll erhaltenen Wassermühle führt (Besichtigung anfragen unter Tel. 0 58 26 / 14 12). Sie können unterwegs einen Bio-Bauernhof erkunden und im Uelzener Stadtwald heimische Wildtiere erleben. Die idyllisch gelegene Bohlsener Mühlenbäckerei bietet ein interessantes Ziel. Die frischen Bio-Backwaren können Sie im Mühlenladen genießen!

 

 

QR CodeDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo Wald so weit das Auge reichtWald - so weit das Auge reicht (24,1 km)

Start: Hösseringen (Haus des Gastes), Räberweg 4, 29556 Hösseringen

Strecke Wald so weit das Auge reichtDer malerische Lüßwald mit seinen alten Baumbeständen ist einer der seltenen erhaltenen natürlichen Buchenwälder in der Südheide. Ein Teil des waldes ist seit den 70er Jahren als Naturwaldreservat geschützt. Auf dem Wald-Erlebnispfad erfahren Sie, wie hier ohne jeden menschlichen Eingriff ein wahrer Urwald entsteht. Nicht entnommenes Totholz bietet skurile Formen aus und schafft moosüberwachsen wichtigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Ein Aussichtsturm bietet tolle Blicke über das Blätterdach.

 

QR Code Wald so weit das Auge reichtDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo der HeideblütentourHeideblütentour (68,9 km)

Start: Suderburg (Rathaus), Bahnhofstraße 54, 29556 Suderburg

Strecke der HeideblütentourAuf dieser Rundfahrt können Sie Ihre eigenen Akzente setzen. Gehen sie auf Entdeckungsreise und genießen Sie die Schönheit der Natur in urwüchsigen Wäldern, der Ellerndorfer Wacholderheide und den Naturschutz-gebieten Brambostler Moor und Mönchsbruch. Besuchen Sie spannende Ausstellungen im Museumsdorf Hösseringen und im Albert-König-Museum Unterlüß oder erfahren Sie bei einer kurzen Wanderung auf den Waldgeschichtspfaden in Lintzel und Hösseringen Staunenswertes über Flora und Fauna.

 

QR Code HeideblütentourDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>

 

Logo der GöhrdetourGöhrdetour (67,3 km)

Start: Rosche (Parkplatz), Lüchower Straße 1 (B493),
29571 Rosche

Strecke der GöhrdetourGenießen Sie die herrliche Landschaft auf der Fahrt durch das größte zusammenhängende Mischwaldgebiet Norddeutschlands. Für eine Rast empfiehlt sich u.a. das Naturum Göhrde, ein spannendes Waldmuseum in den früheren Stallungen des kaiserlichen Jagdschlosses Göhrde. Das Pfarrhaus an der schönen Fachwerkkirche zu Riebrau (1763) ist das älteste Vierständerhaus im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Die Tour führt meist über kleine Nebenstraßen. Etwa 3 km werden auf einer wenig befahrenen Landesstraße gefahren.

 

QR Code GöhrdetourDetailkarten der Strecke (ein Angebot von bikemap.net) <klick>

GPX-Datei zur Benutzung mit den meisten GPS-Geräten <klick>

KML-Datei zur Benutzung mit Google Earth <klick>

Übersichtskarte der Tour zum Ausdrucken <klick>