Aktuelles

Kunst in der Landschaft vom 01.-16. September

Im September 2018 feiert KUNST AM BAUer Premiere: Auf einem 3,6 Hektar großen Feld des Bio-Betriebes Schweizerhof bei Bad Bevensen installieren Künstler und Künstlerinnen aus der Region Uelzen/Lüchow-Dannenberg/Lüneburg, Hannover und Hamburg ihre Arbeiten, Skulpturen und Objekte. Dabei setzen sie sich im ersten Jahr der neuen Reihe mit dem Thema Spuren auseinander. Zusammen mit der Seedorfer Dorfgemeinschaft hat die KULTURSTATION drei kreative Werkstatt-Tage veranstaltet, deren Ergebnisse Teil der Ausstellung werden. 

 

Preisverleihung bei der Finissage am 16.09.2018

Erstmalig wird 2018 ein Kunstwerk der Ausstellung mit dem von der Firma Möbel Reck gestifteten KUNST AM BAUer Preis ausgezeichnet.

KUNST AM BAUer greift die Idee des vor 21 Jahren gegründete Kulturvereins Schweizerhof auf, Kunstausstellungen auf freiem Feld in der Fruchtfolge zu organisieren.
Landschaftskunst und Kunstvermittlung sind bis heute die Schwerpunkte des Vereins geblieben, der sich inzwischen KULTURSTATION nennt.

Beteilligte Künstler & Künstlerinnen

Karsten Alt | Craig Ashton | Atelier Stahl und Farbe | Hanna Bentlage | Andrea Bölter | Denderah Bresch | Markus Brillert | Anton Broering | Vera Burmester | Peter Drewling | Mareile Gotza | Hendrik Hinrichs | Lilia Jacobs | Gilta Jansen | Atelier Jastorf | Wolf Kobernuß | Gudrun Kohanke-Pfitzner | Claudia Krieghoff-Fraatz | Georg Lipinsky | Kathrin Matzak | KURATO-Kollektiv | Murte | Eckhard Petri | Jutta Roeder-Fölski | Uschi Schwierske | Frieda Spoering | Andrea Stopford | Jürgen Trumann | und die Künstlergemeinschaft der Seedorfer Werkstatt-Tage

Wege zum Kunstfeld

Die Ausstellung erreicht man am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Es gibt zwei Zugänge zum Kunstfeld (siehe Lageplan). Wer mit dem PKW kommt, sollte im gekennzeichneten Bereich beim Schweizerhof parken und dann zu Fuß zum Feld gehen (Zugang 1).

Download Flyer

Den aktuellen KUNST AM BAUer Flyer mit allen Informationen und Lageplan können Sie hier downloaden: KAB-Flyer_2018

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zu dem Kunstprojekt finden Sie hier: https://kunst-am-bauer.de/