Kirchen in und um Bad Bevensen

Das Kloster in Medingen, die klassizistische Saalkirche "Dreikönigskirche" in Bad Bevensen, einen gesondert stehenden Glockenturm in Barum oder einen Altar eines bäuerlichen Künstlers gibt es zu entdecken.

Bad Bevensen:
Kloster Medingen gehört zu den sechs "Lüneburger Klöstern", die sich seit dem Mittelalter in der Heide erhalten haben. Einst im Stile der Backsteingotik gebaut, präsentiert es sich heute als schlossähnliches Gebäude im klassizistischen Stil.

Mehr zum Kloster Medingen erfahren Sie hier:

Kloster Medingen - hier klicken!

 

Dreikönigskirche (ab 1812), ev., auf Fundamenten des abgebrannten ursprüngli-chen Baus als klassizistische Saalkirche wieder aufgebaut.
Informationen: Tel.: 05821-13 64

 

Barum:
St.-Georgs-Kirche (13. Jh.), ev., Feld- und Backsteinbau, gotischer Baukern, ge-sondert stehender Glockenturm aus Fachwerk. Altar mit Sandsteinaufsatz von 1656.
Informationen: Tel.: 05806-2 45

 

Groß Thondorf:
Backsteinkapelle (1865), neugotisch.
Informationen: Tel.: 05828-10 81

 

Himbergen:
St.-Bartholomäus-Kirche (1843), ev., klassizistischer Ziegelbau auf Granitquader-sockel. Kreuzigungsgruppe an der Ostwand aus dem Mittelschrein eines spätgoti-schen Schnitzaltars (15./16. Jh.).
Informationen: Tel.: 05828-2 49

 

Gollern:
Burgkapelle Gollern (vermutlich 14. Jh.), ev., gotischer Backsteinbau, Westturm aus Fachwerk (19. Jh.). Altar eines bäuerlichen Künstlers aus dem 18. Jh., bäuerliche Kirchenausstattung.
Informationen: Tel.: 05821-74 18