Hotel Stadt Hamburg

Das ehemalige Gebäude des "Hotel Stadt Hamburg" an der Lüneburger Straße, welches 1985 abgerissen wurde, hat eine lange Geschichte, die mit den Jahren seiner Erbauung 1827/28 begann.

Die Tradition des Hotel- und Restaurationsbetriebes wurde schon in einem frühen Vorgängerbau gepflegt. Schon seit Jahrhunderten stand ein Gebäude von der Flächengröße des Alten und nun Neuen "Hotel Stadt Hamburg" an der Stelle, wie der Merianstich der Stadt Uelzen von anno 1645 zeigt.

1826 wurde das Hotel - damals noch unter dem Namen "Gasthaus Zum weißen Roß" - durch einen Stadtbrand zerstört und wiederaufgebaut durch den Hofbaumeister Georg Lavers aus Hannover. Bei einem Abriss 1985 blieb die historische Fassade teilweise erhalten. Heute bildet das Hotel mit der rückwärtig orientierten Einkaufspassage zusammen ein neues, reizvolles Bauensemble.