Erlebnisraum Esterauniederung

Die Esterauniederung im Ostkreis Uelzen entlang des gleichnamigen Fließgewässers ist ein ganz besonderer Lebensraum. Hohe Grundwasserstände prägen die Landschaft, die sich durch ihre Nutzung zu einer vielfältigen Kulturlandschaft entwickelt hat. Viele selten gewordene Pflanzen und Tiere sind hier zu Hause.

Der NABU Uelzen führt seit Mitte 2010 in der Esterauniederung zwischen Könau und Kroetzmühle, Gemeinde Wieren, SG Wrestedt, Landkreis Uelzen eine extensive Beweidung mit seltenen Haustierrassen (Dexter-Rinder und Dülmener Pferde) durch. Ziel ist es vorrangig, die teilweise brach liegende Niederungslandschaft offen zu halten und eine dauerhaft naturverträgliche Nutzung dieser Niederung zu erreichen.

Als Zielarten hat der NABU Wiesenvögel, wie Weißstorch, Kiebitz, Bekassine und Braunkehlchen, aber auch den Fischotter sowie Amphibien, wie Kreuzkröte und Laubfrosch vor Augen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Erlebnisraum Esterauniederung

 

Angebot zur Umweltbildung:     PDF-Download