Hügelgräber Addenstorfer Heide

Im Hügelgräberfeld der Addenstorfer Heide sind noch 45 Hügel in Wald und Heide auszumachen. Ein Teil des Feldes wurde durch die Kultivierung der umliegenden Äcker zerstört.

Die meisten Gräber werden der älteren Bronzezeit um 1500 v. Chr. zugeordnet. Meist wurden die Toten in Holzsärgen begraben. Mit einer Veränderung des Glaubens geht um 1000 v. Chr. die Einführung der Brandbestattung einher; in die bestehenden Hügelgräber wurden nun Urnen nachträglich eingesetzt.

Lage: Addenstorfer Heide, bei Addenstorf, zwischen Bad Bevensen und Bienenbüttel.